Bilderklau

zum Austausch f├╝r alle Betreiber / Besitzer / Webmaster einer Esoterik Homepage
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3815
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Bilderklau

Beitrag von Andreas » 23.07.2009, 23:38

Hallo,
Zum Verwenden von fremden Bildern auf Webseiten gibt es eine wichtige Info:

Seit einigen Monaten gibt es eine israelische Firma, die systematisch mit Robotern das ganze Internet nach illegal verwendeten Bildern durchsucht, und den Rechteinhabern der Bildern dann erm├Âglicht, dass diese hohe Abmahngeb├╝hren verlangen k├Ânnen. Das kostet dann schnell mal einige tausend Euros.

Ich kenn viele, die auf ihrer Webseite Bilder oder Grafiken eingebaut haben, f├╝r die sie keine schriftliche Berechtigung haben.
Wichtig ist zu wissen:
Diese Roboter finden auch Bilder die bearbeitet wurden oder verkleinert, oder ausgeschnittene Teile des Bildes.
Selbst wer nur einen Ausschnitt aus einem fremden Bild, zb f├╝r einen Banner verwendet hat, wird gefunden. So perfekt sind diese Roboter mitlerweile.

Ich kann also nur empfehlen, entfernt alle fremden Bilder auf euren Webseiten, so schnell als m├Âglich.

Leider betrifft dies auch kleine Profilbildchen und Avatare. Wer hier im Forum einen Avatar benutzt, der nicht vollkommen selbst erstellt ist, oder der auch nur teilweise aus einem fremden Bildchen besteht oder erstellt wurde, sollte diesen bitte umgehend entfernen.


Gr├╝├če von Andreas
Ihr k├Ânnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 24.07.2009, 12:25

Aber es gibt doch auch Internetseiten, wo man direkt Avatare f├╝r Foren aussuchen kann. Was ist denn mit den Avataren von dort?
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3815
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 24.07.2009, 16:13

Hallo,
Leider sind solche kostenlos-Seiten wo man kostenlose Bilder und Avatare bekommt auch sehr kritisch, weil diese oftmals pl├Âtzlich weg sind, und dann kann man das nicht mehr nachweisen. Solche Abmahnf├Ąlle gibt es auch zuhauf..

Es bleibt anscheinend nur noch eines ├╝brig: Nur selbst erstellte Fotos zu verwenden.


Der spirituelle Hintergrund ist dass man sein eigenes Leben mit den eigenen Gedanken leben soll (im gegensatz zu den fremd├╝bernommenen "Ansichten").



Gr├╝├če von Andreas
Ihr k├Ânnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Phygranimus
Alter: 51 (m)
Beitr├Ąge: 994
Dabei seit: 2006

Beitrag von Phygranimus » 26.07.2009, 17:43

Das ist doch wieder ein Beweis f├╝r die unsagbar abgrundtiefen Ausw├╝chse der Marktwirtschaft !
Menschen und Wesen, die solche ├ťberwachung generieren, haben in meinen Augen selbst ihre Existenz der Seele f├╝r immer verwirkt.
Die Marktwirtschaft mu├č fallen , so tief, wie noch nie etwas gefallen ist, in allen Ewigkeiten.
Kein Stein, kein Pixel, keine Energiefraktur dieser Gesellschaft darf mehr auf dem anderen bleiben.

So lange uns h├Âhere Wesen nicht bald deutlich, merklich helfen, ist diese Existenz nichts mehr wert.

Gr├╝├če von Klaus
Erst, wenn alle Wesen im Kosmos das Zusammenspiel von Kunst und Liebe begriffen
haben, hat der Kreisel der Existenz eine Umdrehung vollzogen und definiert damit
das Wirken Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit !

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 54 (m)
Administrator
Beitr├Ąge: 3815
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Bilder Copyright

Beitrag von Andreas » 27.07.2009, 02:29

fallen smilies auch darunter?
Hallo,
Die Smilies hier sollten alle ok sein. Die 3 Rosenbilder, die da dabei sind, hab ich sowieso selber fotografiert.

bezieht sich das auf geklaute Bilder aus dem Netz oder auch eingescannte Bilder aus B├╝chern?
Wenn der Verlag diese israelische Firma beauftragt, nach Bildern aus dem Buch zu suchen, dann w├╝rden die sicher gefunden. Man sollte das ganze aber sehr ernst nehmen, obwohl wir ja erst am Beginn dieser Entwicklung stehen.



Gr├╝├če von Andreas
Ihr k├Ânnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

engelchen09
Alter: 60
Beitr├Ąge: 1
Dabei seit: 2009

Beitrag von engelchen09 » 27.07.2009, 17:49

Hallo Zusammen,
ist ja mal was neues :
ein Roboter im Internet !
Wie der da wohl reinpasst ?
Und dann ausgerechnet die Israelis ? Komisch !

Wisst Ihr, wie man Menschen unter der Knutte h├Ąlt ?

In dem man ihnen Angst macht !

Wenn ich mit meinem Bildprogramm ein Bild ver├Ąndere und es dann hochlade, wie will man das feststellen wollen ??

Und zum anderen ist das vollkommen egal ob er das kann oder nicht :
gesch├╝tzt ist das Orginalbild und wenn ich es ver├Ąndere, dann ist es nicht mehr original !

Da kann der Photograf sich auf den Kopf stellen, es ist nicht mehr sein Original und damit versto├če ich nicht gegen seine Rechte !
Darauf lasse ich es ankommen !

Zum anderen frage ich mich, wie diese Anw├Ąlte dazu kommen eine Strafe auszusprechen, dazu ist wohl ein Gericht zust├Ąndig !
Sonst kann ich das ja ab sofort auch oder ?

Mann, lasst Euch doch nicht immer von irgendwem Angst einjagen und manipulieren !

Liebe Gr├╝├če
Gabriele

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
Beitr├Ąge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 27.07.2009, 19:14

Sehr viele Leute sch├╝tzen ihre Bilder bereits jetzt mit "Wasserzeichen". Solche Bilder d├╝rfen nicht ver├Ąndert werden, das verst├Â├čt dann gegen das Urheberrecht. Das w├Ąre so, wie wenn Du ein Gem├Ąlde ├╝bermalen w├╝rdest. Damit w├╝rde ich vorsichtig sein. Das ist noch problematischer, als einfach nur ein Bild zu verwenden.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

antonius

Beitrag von antonius » 12.08.2009, 11:31

Andreas hat geschrieben: Seit einigen Monaten gibt es eine israelische Firma, die systematisch mit Robotern das ganze
Internet nach illegal verwendeten Bildern durchsucht, und den Rechteinhabern der Bildern
dann erm├Âglicht, dass diese hohe Abmahngeb├╝hren verlangen k├Ânnen. Das kostet dann schnell
mal einige tausend Euros.
Stimmt aber mehre tausend sind leicht ├╝bertrieben. Nach unseren Erfahrungen sind 400-1500 ÔéČ
pro Bild f├Ąllig.

Fr├╝her wurden Bilder mit Bildersuchmaschinen gefunden, diese waren zwar nicht so schnell und
effektiv, taten aber auch ihren Zweck. Unser Artikel "Wie konnte meine Karte gefunden
werden?" befasst sich zwar mit Karten, dort gilt allerdings das gleiche.
http://stadtplan-gratis.de/umfragen/det ... e=umfragen
Schwester hat geschrieben:Aber es gibt doch auch Internetseiten, wo man direkt Avatare f├╝r Foren
aussuchen kann. Was ist denn mit den Avataren von dort?
Dort sollte man sich, wie immer bei fremden Bildern, eine schriftliche Best├Ątigung geben
lassen und diese dann mindestens solange aufbewahren wie man das Bild/Text/Karte usw.
verwendet. Hab ich ├╝brigens auch. Das Bild ist urheberrechtlich bei Abmahnwelle e.V. gesch├╝tzt und ich
habe mir als 1. Vorsitzender die Verwendung erlaubt.
Schwester hat geschrieben:Sehr viele Leute sch├╝tzen ihre Bilder bereits jetzt mit "Wasserzeichen".
Solche Bilder d├╝rfen nicht ver├Ąndert werden, das verst├Â├čt dann gegen das Urheberrecht.
Man darf es, man darf es nur nicht ver├Âffentlichen also ins Internet stellen. ;)
Im Ernst, mit oder ohne Wasserzeichen ist egal. Man darf es nicht. :!:

Das Urheberrecht sieht vor das alles gesch├╝tzt ist au├čer es ist ausdr├╝cklich erlaubt.
http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html
engelchen09 hat geschrieben:Zum anderen frage ich mich, wie diese Anw├Ąlte dazu kommen eine Strafe
auszusprechen, dazu ist wohl ein Gericht zust├Ąndig ! Sonst kann ich das ja ab sofort auch oder ?
Du hast Recht das d├╝rfen die nicht und das machen die auch nicht. Aber jeder Urheber darf
Schadenersatz und seine Rechtsanwaltkosten fordern.

Gr├╝├če Claus M├╝ller

http://abmahnwelle.de
http://abmahnungsfaq.de
http://stadtplan-gratis.de
http://abmahnwarner.de/

Benutzeravatar
Anastasia
Alter: 35
Beitr├Ąge: 163
Dabei seit: 2010

Beitrag von Anastasia » 17.01.2010, 19:20

puh das urheberrecht...

also wenn dies bots tats├Ąchlich dazu in der lage sein sollten, k├Ânnten sie auch v├Âllig eigens erstellte Bilder verwechseln. dann w├╝rden jene besitzer der bots (ob nun israelis oder ander) von mir paar auf die nuss bekommen, denn ich wei├č dass meine pics alle von mir sind die ich anbiete. Bezichtigung einer straftat, die nicht stattgefunden hat! damit w├╝rden sie sich selbst strafbar machen.

jedes bild was ver├Ąndert wird und man hinterher nicht mehr erkennen kann, dass es das orignal mal gewesen ist, hat nicht mehr das urspr├╝ngliche recht. aber da man das schon als eigenes werk im prinzip erfassen kann. ist der fall wohl klar.

ich baue derzeit ein grafikarchiv auf, wo tats├Ąchlich nur eigene bilder von mir zur wirklich freien verwendung stehen. also auch ausschneiden etc.
wenns online steht sag ich gern bescheid wenn einer dran interessiert ist.

Sharan
Alter: 36
Beitr├Ąge: 10
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von Sharan » 02.07.2010, 15:26

Soweit ich wei├č,ist es so, dass wenn jemand endeckt das das eigene Bild unerlaubter weise verwendet wird, er zuerst mal um Entfernung bitten muss, underst dann Erfolgreich klagen kann wenn das nicht geschieht.

Aber generell finde ich Bilderklau nicht wirklich die feine Englische. Auf meiner Homepage verwende ich nur eigene Bilder oder welche bei denen der Fotograf dabei schrieb das sie frei zur Verf├╝gung stehen in der Verwendung.

lg
Sharan

Benutzeravatar
Planewalker
Alter: 48 (m)
Beitr├Ąge: 133
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von Planewalker » 03.09.2010, 02:06

Also bitte, es sollte ja wohl jedem klar sein, dass man urheberrechtlich gesch├╝tzte Inhalte - und das sind zun├Ąchst einmal alle Inhalte, die nicht ausdr├╝cklich vom Rechteinhaber einer Lizenzform unterstellt werden, die eine Nutzung durch andere zul├Ąsst oder als "Public Domain" gelten - nicht einfach f├╝r eigene Zwecke verwenden darf, egal, ob eine konkrete Abmahngefahr besteht oder nicht. Die Erstellung von Bildmaterial ist oft zeitraubend (und damit teuer), genauso, wie die guter Textinhalte. Leider scheinen das viele Textautoren nicht zu kapieren oder anerkennen zu wollen. Und ausgerechnet diese Autoren springen dann im Dreieck, wenn jemand die Texte aus ihren Seiten kopiert, um damit eigene Angebote zu bef├╝llen.

Es ist mittlerweile so leicht, Lizenzen f├╝r gutes Bildmaterial zum kleinen Preis, z.B. ├╝ber Fotolia und Konsorten, zu erhalten. Wer da noch meint, Inhalte stehlen zu m├╝ssen, der hat es meiner Meinung nach verdient, daf├╝r belangt zu werden.
Bild

Benutzeravatar
Planewalker
Alter: 48 (m)
Beitr├Ąge: 133
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von Planewalker » 03.09.2010, 02:20

Sharan hat geschrieben:Soweit ich wei├č,ist es so, dass wenn jemand endeckt das das eigene Bild unerlaubter weise verwendet wird, er zuerst mal um Entfernung bitten muss, underst dann Erfolgreich klagen kann wenn das nicht geschieht.
Ich nehme an, mit "eigene(s) Bild" ist eine selbst erstelltes Bild gemeint und nicht ein Bild der eigenen Person. Der Rechteinhaber ist nicht dazu verpflichtet, um eine Entfernung zu bitten... schon gar nicht zu bitten. In dem Moment, in dem sich jemand Werke anderer zu eigen macht, entsteht eine Urheberrechtsverletzung und die gew├Âhnliche Vorgehensweise stellt i.d.R. eine kostenpflichtige Abmahnung dar. Zus├Ątzlich kann der Rechteinhaber Schadensersatzanspr├╝che geltend machen und im Falle einer gewerblichen Nutzung durch den Urheberrechtsverletzer kann es zu saftigen Geld- und sogar Haftstrafen kommen. Eine gewerbliche Nutzung bedeutet dabei keinesfalls nur, dass man den Inhalt spezifisch weiterver├Ąussert. Eine gewerbliche Nutzung kann z.B. auch beinhalten, dass man ein Bild auf einer Webseite einsetzt, die f├╝r Produkte oder Dienstleistungen wirbt. Eine Webseite ist selbst dann schon gewerblich, wenn man bezahlte Werbung darauf schaltet.
Bild

Antworten