Wasser beleben mit Edelsteinen/Heilsteinen

Antworten
MrVegan
Alter: 35 (m)
Beiträge: 4
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Wasser beleben mit Edelsteinen/Heilsteinen

Beitrag von MrVegan » 18.08.2016, 09:03

Mit dem Thema Wasser und Wasser beleben beschäftige ich mich schon mehrere Jahre. Auch ich stelle mir mein Edelsteinwasser selber her, indem ich eine Karaffe mit Heilsteinen, wie zum Beispiel Amethyst, Bergkristall oder Rosenquarz befülle. Dann fülle ich das Ganze mit normalen Leitungswasser auf und trinke dann mein strukturiertes Wasser. Eine weitere Methode dazu möchte ich euch hier mal vorstellen. Und zwar habe ich mir ein standard Wasserfiltergehäuse besorgt und dieses ein wenig umgebaut bzw. verfeinert. Dazu habe ich das Wasserfiltergehäuse mit Edelsteinen bzw. Heilsteinen befüllt und noch ein paar weitere Bauteile, wie z.B. ein Kupferrohr intergriert. Dann habe ich die Apparatur an meinen ganz normalen Wasser-Hausanschluss angeschlossen und kann somit nun mein belebtes Wasser direkt vom Wasserhahn aus zapfen. :siw:
Dateianhänge
Bild_19 Wasserfilter fertig.jpg

MrVegan
Alter: 35 (m)
Beiträge: 4
Dabei seit: 2016
Kontaktdaten:

Beitrag von MrVegan » 26.08.2016, 12:14

Hallo Horus
Vielen Dank für deine Ansicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, meinst du damit, dass man mit einer Karaffe flexibler ist. Das man sozusagen sich jeden Tag neu entscheiden kann, welche Heilsteine man dort hinein tut. Ja, da hast du schon recht. Bei einem Wasserfilter gefüllt mit Edelsteinen bzw. Heilsteinen gestaltet sich das schon schwieriger.

Beste Grüße von mir ;)

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beiträge: 1031
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 27.08.2016, 10:23

die idee wasser mit edelsteinen zu reinigen finde ich ulkig bis faszinierend!

lustig fand ich ja schon, dass man meint, man könnte edel und halbedelsteine mit wasser reinigen. also ich meine damit mehr reinigen als nur von üblichem dreck zu befreien.

wenn man allerdings bedenkt was die ollen römer veranstaltet haben um richtig "gedrehtes" wasser zu haben denke ich das solche marotten eher harmlos sind.
die bauten beispielsweise in der türkei riesige lange wasserstrassen, aquadukte und son zeug, nur weil ihnen das wasser aus den quellen vor ort nicht passte.
nur damit dort ihre leute im ruhestand, also römische rentner und pensionäre im "richtigen wasser" baden konnten
übrigens scheint es tatsächlich so, dass könig artus ein römischer offizier war, der in der türkei seinen lebensabedn geniessen durfte!

naja die wege der menschen sind manchmal verwirrender als die gottes!

p.s - ich überlege gerade was wohl ramo dazu sagen würde. ich kan das jetzt nur vermuten, denke aber mal so ungefähr wie:
wenn ich wasser trinke, muss ich nicht drüber nachdenken, das wasser hat zu wissen, wie es sich richtig zu drehen hat und das es sauber ist, wenn ich es trinken will.

Antworten