Fokas programmiert Steine zur Heilunterstützung für Menschen

Antworten
Abiton
Alter: 56 (m)
Beiträge: 9
Dabei seit: 2010

Fokas programmiert Steine zur Heilunterstützung für Menschen

Beitrag von Abiton » 21.05.2010, 16:21

Hallo, ihr alle zusammen.

Wir arbeiten viele Jahre in einem privaten Arbeitskreis medial durch ein Schreib- und Sprechmedium. Bisher haben wir dies unter Ausschluß der Öffentlichkeit getan. Es ist die Zeit, um einige Ergebnisse einer intressierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, sofern das erwünscht ist. Ich bin gerade dabei, die Gesprächsinhalte nach Themengebieten zu ordnen. So auch unsere Gespräche mit Fokas, einem Wesen aus der Göttlichen Einheit, Ben Tos von Aldebaran, sowie Amitas, wie wir hier sagen würden, Gesundheitsminister der Plejaden.


Über einige Jahre wurden wir unterrichtet, wie man mit Steinen und Magneten bestimmte Krankheiten lindern und erträglich gestalten kann. Ich bin sehr vorsichtig zu sagen, heilen, da man aus rechtlichen Gründen wohl sehr vorsichtig damit sein sollte.

Was uns erläutert wurde in Kürze: grundsätzlich sind alle Steine als Heilsteine zu verwenden, die eine bestimmte Menge SIO2 enthalten. Wie man aus der Computertechnologie weiß, ist das Speichermedium eines Computers ein Siliziumquarz in relativer Reinheit, ein sehr kleiner übrigens. Ein einziges Molekül speichert 9 Mio. Programme. Das heißt, jene Steine wie Rosenquarz, Amethyst oder Bergkristall. Die Geistige Welt hat uns erläutert, daß für Heilungen und Heilunterstützende Maßnahmen besonders Rosenquarz anzuwenden ist. Uns wurden sogenannte Urkreationszeichen übermittelt, die in bestimmter Anordnung universelle Energie in Information transformieren und nach einem bestimmten Ritual in die Rosenquarze geleitet wird.

Zu Steinen allgemein in Kürze: speicherfähige Quarze haben die Eigenschaft, jedwede Form von Wellen, sei es Licht, Akustik also Schallwellen) wie auch bestimmte andere Wellenformen zu speichern. Was bedeutet das? Es bedeutet, wo anscheinend kaum drüber nachgedacht wird, daß als Beispiel Lapislazuli, der zu 90 % aus Afghanistan kommt, wo seit 30 Jahren nur Krieg herrscht, diese Steine diese Information auch in sich gespeichert haben. Wie also sollen Steine als Heilsteine dienen können? Ist nicht möglich, da die Speicher der Steine voll sind mit negativer Energie. Nun wird gesagt, es reicht, Steine in Salz zu baden oder auf Bergkristalle zu legen eine Zeit. Wer weiß denn wirklich, wo die Steine herkommen?

Zu diesem Zweck wurde uns zunächst gezeigt, wie man Steine in ihrer Molekularstruktur reinigt, den Speicher dessen löscht, was sie gespeichert haben an Information. Steine sind übrigens Familien von Wesenheiten, mit denen man sprechen sollte. Hört sich lustig an, ist es aber nicht, ganz im Gegenteil. Es gibt im Universum Gruppen von Wesenheiten, die bestimmte Aufgaben in ihrer Inkarnation über Steine erfüllen.

Mittlerweile sind uns ca. 50 sogenannte Urkreationszeichen übermittelt und erläutert worden, nach denen Steine - aber auch Magnete – für/gegen diverse Krankheiten zu programmieren sind. Diese Zeichen werden nicht veröffentlicht, sie sind heilig und ich habe den Freunden draußen versprochen, daß nicht öffentlich zu machen. Es macht es mir nur nicht einfacher, in Kürze zu erläutern, warum und wieso die Programmierung dieser Steine so oder so gemacht wird, warum sie in immensen Maßen wirken.

Die Quarze werden in verschiedenen Schritten bearbeitet. Zunächst werden sie 7 Stunden auf die entsprechenden Reinigungszeichen gelegt, danach 5 Stunden auf das Zeichen zur Löschung der gespeicherten Informationen. Dann auf ein Zeichen zur erneuten Aktivierung des Steins auf 100% Wirkung. Alle 9 Stunden werden sie mit Mantren belegt, deren Text uns übermittelt wurde, dieses dreimal in 27 Stunden. Danach werden die Steine versiegelt. Dieser Prozeß der Programmierung beinhaltet noch weitere drei Schritte, die an dieser Stelle nicht erläutert werden. Von Sirius und Antares liegen 515 derartige Kreationszeichen vor, nach denen wir die Rosenquarze programmiert haben. In Kprze möchte ich damit folgendes zum Ausdruck bringen: wenn Steine wirklich heilen sollen, so ist das ein komplexer Prozeß der Programmierung, besonders das Löschen der Infos, je nachdem, wo die Steine herkommen. Aber im Allgemeinen läuft man in den nächsten Steineladen undkauft sich diesen oder jenen……………………….je nachdem welches Buch von welchem Steinepapst auch immer gegen was empfohlen wird. Nachdenken lohnt sich!

Desweiteren : die so programmierten Steine werden danach in gutes Quellwasser gelegt, welches nach 24 Stunden lichtbeschienen je nach Körpergewicht dosiert getrunken wird. Morgens und abends ein Glas. Über bestimmte Zeiträume. Es sei an dieser Stelle angemerkt, daß ein jeglicher Organismus individuell reagiert! Es ist nicht so, wie die Mediziner meinen, Grippe ist gleich Grippe und jeder bekommt die selbe Medizin verabreicht! Das nur in Kürze.

Es gibt darüber noch sehr viel zu berichten. Sofern Interesse besteht, werde ich gern Auszüge aus diesen Gesprächen und Erläuterungen wortwörtlicher Natur hin einstellen. Dies also nur als generelle Information.

Viele Steine gegen die bekanntesten Übel unserer Zeit wurden über den Körper des Mediums auch direkt von den Vertretern Geistiger Familien jener direkt programmiert, die an den Gesprächen teilgenommen haben. Die Geistige Familie weiß genau Bescheid, was der/ diejenige am dringendsten bedarf. Sie erläutern, warum, wieso, weshalb eine Krankheit da ist und einen erwischt hat. Was sie für einen Sinn hat usw. Ds würde an dieser Stelle zu weit führen, daher vielleicht ein anderes Mal.

Dasselbe wurde auch mit Magneten gemacht, aber auch mit bestimmten Quellwässern, die aus drei Quellen hier im Teutoburger Wald in einem bestimmten Verhältnis gemischt werden. Wasser ist ein sehr ausgeprägter Informationsspeicher, hat nur die Eigenschaft, sich laufend zu verändern. Wasser reagiert besonders auf akustische Wellen. Wo geschimpft wird, gestritten oder derart, ist die Lebensenergie des Wassers augenblicklich zerstört! Wir haben einige Jahre daran geforscht und werden die Ergebnisse demnächst zugänglich machen. Unseren Freunden draußen sei Dank für diese der Wissenschaft unbekannten Erläuterungen. Besonders danken jene, die diese Dinge ausprobiert haben und denen es heute besser geht. Viel besser!


Gruß
Abiton

Aquanaut
Alter: 54 (m)
Beiträge: 2
Dabei seit: 2010
Kontaktdaten:

Beitrag von Aquanaut » 27.12.2010, 13:49

Hallo Abiton

Dein Beitrag über die Programmierung von Kristallen klingt interessant.

Seit einem Rückführungserlebnis vor 3 Jahren (Atlantis, Lemurien) beschäftige ich mich ebenfalls mit der heilenden Wirkung von Kristallen.
Mittlerweile habe ich auch zwei Kristallheilgeräte gebaut bei dem jeweils 12 Kristalle sowohl im Kopfbereich als auch im Fußbereich außen rum rotieren.
Die von mir durchgeführte Programmierung der Kristalle auf Licht, Liebe und Heilung erfolgte allerdings bei weitem nicht so umfangreich wie bei dir beschrieben. ich habe sie entsprechend den Anleitungen im Buch "Kristallheilung mit den Erzengeln" mit fließenden Wasser und danach geistig gereinigt, geweiht und gewidmet sowie programmiert mit Erzengel Gabriel und mit Erzengel Michael einen blauen Schutzmantel versehen.

Außerdem befinden sich die Kristalle in einem Reagenzglas mit hochschwingenden Heilwasser (777.000 Bovis) aus einer equadorianischen Quelle.
Da die Kristalle somit nicht direkt auf dem Körper aufliegen können Sie positive Energien abstrahlen, nehmen aber keine negativen Energien auf die an die nächste Person weitergegeben werden kann.
Nach diversen Messungsergebnissen werden damit Chakren geöffnet, Meridian-Energien ausgeglichen und harmonisiert, energetische Blockanen gelöst und vieles mehr. Derzeit wird die Auswirkungen auf den Körper gerade mit medizinisch zugelassenen Messgeräten in einem Institut ausgetestet.

Ob die Wirkung mit deinen speziell energetisierten Kristallen nochmal verbessert werden könnte wäre durchaus interessant heraus zu finden.

Lieben Gruß aus Wien
AQUANAUT

Nähere Infos zu meinen Kristall-Geräten findest du übrigens hier: http://www.kristallheilung.at
Mein Beitrag zur neuen Zeit; www.kristallheilung.at

Antworten