Jadestein energielos - was tun?

Benutzeravatar
dirona
Alter: 66
BeitrÀge: 2517
Dabei seit: 2011

Beitrag von dirona » 22.10.2011, 22:55

Du kannst den Stein unter fließenden Wasser halten so lange wie du meinst das es nötig ist .
Dann den Stein indie linke Hand nehmen und mit der rechten Hand Kosmische Energie aufladen so lange wie Du meinst das es gut ist .
Dann den Stein an einnem Kraftort legen und wenns geht die Sonne darauf scheinen lĂ€ĂŸt und den Stein von Zeit zur Zeit mit deinen HĂ€nden Energie geben
:flower: :flower: :flower:

Parabuthus
(m)
BeitrÀge: 1
Dabei seit: 2011

Beitrag von Parabuthus » 28.10.2011, 19:16

Ernst Blauberger hat geschrieben:Ich habe vor kurzem einem Freund in einer psychischen Ausnahmesituation einen Jadestein, den ich als persönlichen Kraftspender nutze, geliehen.
Nach meiner Erfahrung ist es im allgemeinen keine gute Idee, einen persönlichen Kraftgegenstand einem anderen zu leihen. Wenn man bedenkt, wieviele Steine man manchmal be-und erfĂŒhlen muss, bevor man den richtigen findet, kann dies lĂ€ngerfristig nicht wirklich gut sein, da hier eine sehr individuelle und intime Beziehung von Anfang an besteht und sich ĂŒber die Zeit noch sehr vertieft.
Eine solche Aktion sollte allenfalls einerfahrener Heiler ins Auge fassen, ansonsten ist es meiner Ansicht besser, mit dem HilfebedĂŒrftigen einen passenden eigenen Gegenstand zu finden.
Ernst Blauberger hat geschrieben: Der Stein hat ihm in seiner Situation sehr geholfen, leider scheint er jetzt irgendwie "ausgelaugt" zu sein, das merkt man zum einen schon wenn man ihn in der Hand hĂ€lt (frĂŒher hat er bei mir ein warmes Kribbeln ausgelöst) und andererseits hat er eine graublaue Patina angesetzt.

Alle Versuche den Stein zu reinigen und energetisch neu aufzuladen haben keine Wirkung gezeigt, kann es sein dass all die negative Energie meines Bekannten zu einer Auslöschung der Seele des Steins gefĂŒhrt hat? :-(
Hier ist augenscheinlich die sehr enge Resonanz zwischen Stein und Mensch durch das Verleihen (auch wenn es hilfreich war) stark gestört.
Diese wiederherzustellen, kann schwierig werden und ein allgemeiner Rat ist fast unmöglich.
GrundsĂ€tzlich kann aber eine Ruhepause schon hilfreich sein, weitere Maßnahmen sollten behutsam und nach grĂŒndlicher Untersuchung erfolgen, um nicht noch grĂ¶ĂŸeren Schaden anzurichten.

DerProphet
Alter: 29 (m)
BeitrÀge: 13
Dabei seit: 2015

Beitrag von DerProphet » 25.12.2015, 07:31

Oh Steine Steine ja Steine
MH... Leer na dann lege sie neben Smaragd
Und Amtysten ins Mond Licht dann haste kraft Steine
Die bis zu 2 Monaten volle Energie haben
Kein Witz habe da mal inder her gangenhei Experimente
Betrieben in welcher Kombi die Steine StÀrker wirken
Gibt noch mehrere Arten die Steine in eine Wasser Schale
Hin nein gelegt und ins Mondlicht Stellen dann zĂŒndet man ein reiche stĂ€bchien an un lasse das wirken
Gibt dem Stein Weisheit und heilungskrÀfte.

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 1029
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 10.08.2016, 18:36

man kann kann diverse steine, wie auch viele andere dinge als energiespeicher benutzen.
es lÀsst sich auch nicht leugnen, dass individuelle affinitÀten zu den diversen individual energiespeichern bestehen.
der eine mensch hat mehr bezug zu jade, der andere eben mehr zu bernstein oder was auch immer.

energiespeicher wĂŒrden keinen sinn machen, wenn nicht auch dritte sie benutzen könnten. da verunreinigt nichts. ist der speicher leer muss er wieder gefĂŒllt werden!
die gesinnung der personen ob nun dreckig oder nicht hat absolut nichts mit dem stein oder den steinen zu tun.
energie ist nicht dreckig. da ist entweder welche oder eben nicht. dem stein ist die gesinnung der personen ziemlich egal.

die manifesterung sogenannten negativer energien irgendwelcher verblichener oder fremdwesen (geister,engel und son zeug) erfolgt ĂŒber ganz andere schienen. ein pc macht sich auch keine gedanken darĂŒber mit welchem mist er gefĂŒllt wird.

steine als energiespeicher verlieren ihre eigenschaft nicht auch wenn sie mal geleert wurden.
die gehen nicht kaputt wie akkus oder cpu`s!
steine sind eine spezielle ganz besonders stabile form der energie, die jahrtausende wenn nicht jahrmillionen hÀlt.
aus diesem grunde können sie als trÀger von kurzlebiger individual energie benutz werden. kurzlebig jetzt im verhÀltnis zu dem stein gesehen.

das was allgemeinhin als reinigigung bezeichnet wird ist eigentlich mehr eine pflege. die meisten nutzen die energiespeicherfunktion des steins ĂŒberhaupt nicht, da sie weder eine ahnung noch die fĂ€higkeiten dafĂŒr haben. was die da mit der stĂ€ndigen reingerei da veranstalten, wĂŒrde man beim pc als ein aktualisieren also eine datenauffrischung bezeichnen.

wieso oder weshalb manche steine ihren dienst als speichermedium einstellen wird wohl fĂŒr immer unklar bleiben.
man kann nur vermuten, dass die leihgabe die ursache war.
vermutlich fehlte in diesem fall jegliche affinitÀt, aus der sicht des steins. wer weiss schon wie ein stein denkt oder funktioniert.
ich wĂŒrde keinen stein weggeben, wenn ich ihn als speicher brĂ€uchte oder gebraucht hĂ€tte.
hier wurde der mit energie beladene stein einfach energetisch entleert.

ich denke aber wiedererweckungs(belebungs)versuche sind legitim. wahrscheinlich nimmt der stein die funktion wieder auf, wenn sich die affinitÀt erst wieder neu aufgebaut hat.

die idee zur wiedererweckung einen ĂŒbergeordneten stein hinzuzufĂŒgen, ist gar nicht abwĂ€gig.

was dirona da als möglichkeit erörtert hat ist theoretisch denkbar. dafĂŒr mĂŒsste man jedoch fĂ€higkeiten haben, die weit ĂŒber das normale maß eines nutzers von energiespeichern wie steinen hinausgeht.
mit anderen worten, wer so etwas kann, der braucht eigentlich keine enegriespeicher.

energiespeicher werden sehr oft von menschen mit heilerfĂ€higkeiten benutzt. fĂŒr viele dieser leute eine zwingende notwendigkeit, da heiler eher selten zu den hochenergetikern zĂ€hlen. die steine selber heilen nicht. irgendwie ist es ulkig, dass heiler immer gerne auf die steine als quelle ihrer heilungen verweisen, obwohl die lediglich als kraftquelle fungieren.

die simpelste methode fĂŒr eine wiedererweckung eines steins dĂŒrft wohl sein, den stein ein paar tage bzw. nĂ€chte unter dem kopfkissen zu plazieren.

Benutzeravatar
Andreas
Alter: 55 (m)
Administrator
BeitrÀge: 3815
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Beitrag von Andreas » 10.08.2016, 21:12

Hallo,
da verunreinigt nichts..
Gerade wenn man kranken Menschen einen Stein ausleiht, sollte man den immer reinigen nachdem man ihn zurĂŒck erhĂ€lt, denn er kann noch gespeicherte (krankhafte) Muster des Benutzers enthalten. Das ist derselbe Effekt, wie wenn bei Organspenden der EmpfĂ€nger plötzlich FĂ€higkeiten des Spenders erhĂ€lt. Davon gibts ja mittlerweile viele Untersuchungen, weil OrganĂŒbertragungen so hĂ€ufig wurden. Heilsteinwirkungen werden im Gegensatz dazu wenig untersucht, weil damit ist so gut wie nichts zu verdienen. Die Speicherungen sind aber jeweils in Quanzen und Mikrokristallen (auch im Organ), also das selbe Prinzip. Und wenn wir schon dabei sind, selbst afrikanische Kanibalen haben das gewusst, dass solche Muster-Übertragungen möglich sind. Die haben solche Speicherungen gelöscht indem sie das Fleisch gekocht haben. Wer die IndianaJones Filme gesehen hat, weiß wie das gemacht wurde :az:

lg voon Andreas
Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Weltenspringer
Alter: 65 (m)
BeitrÀge: 1029
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 12.08.2016, 19:15

naja - das ist die alte streitfrage mit euch esos. energien sind weder gut noch bös. gute magie- böse magie, schwarze hexe-weisse hexe und so....alles mehr so eine art glaubensfrage.

wer will, der darf, muss aber nicht zwingend!

jedenfalls ist ein stein weder in der lage, noch dafĂŒr gedacht, organische substanzen weiterzugeben. ganz anders also, wie bei organspenden oder dergleichen.
mal nebenbei erwĂ€hnt, sind namhafte wissenschaftler der ĂŒberzeugung, dass wir dem kannibalismus nicht nur einen haufen einfache info-ĂŒbertragungen sondern sogar die gesamte intelligenzentwicklung unserer spezies zu verdanken haben.
wundern wĂŒrde mich das nicht. hier kommt wahrscheinlich diese gut böse kiste tatsĂ€chlich zum tragen.

steine haben eine derart stabile grundstruktur, dass sie nahezu unverĂ€nderlich sind. durch menschlichen kĂ€se dĂŒrften die also kaum belastet oder beeinflusst werden.

wenn sich irgendwo etwas böses manifestiert, hat das ganz andere ursachen und ist nicht auf energetischer ebene zu suchen. die energie an sich hat damit nicht das geringste zu tun.
natĂŒrlich kann man mit einem beil nicht nur holz spalten, man kann auch schĂ€del damit einschlagen!

Antworten