Was passiert in der Ukraine ?

Ideen fĂĽr eine bessere Gesellschaft
Antworten
Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Was passiert in der Ukraine ?

Beitrag von Loris » 18.03.2014, 13:15

Die Ausweitung der europäischen Union und der Nato haben mit der Einmischung in die ukrainische Innenpolitik das Mass endgültig überschritten.

In den deutschen Medien wird viel erzählt was den Konflikt in der Ukraine ausgelöst hat und vor allem weshalb. Wie meistens soll der Bürger an der Nase herum geführt werden damit die EU mit ihren Eurokraten und die USA ihre Interessen problemlos durchsetzen können.

GlĂĽcklicherweise gibt es aber auch Alternativmedien:

KenFM (Ken Jebsen) in Eigenregie (11.2.2014)


â–ş Link zum Video


...Als eine Fortsetzung des obigen Clips noch ein Interview von KenFM mit dem Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser


â–ş Link zum Video


….und hier eine kurze Zusammenfassung über die Ukraine, aus der Sicht von Christoph Hörstel im Gespräch mit Frank Höfer. (12.3.2014)



â–ş Link zum Video


* Damit die Dokumentationen bzw. Interviews voll dargestellt werden - sollte mit dem Cursor an der unteren Leiste der Ring an den Anfang bewegt werden.

lg
Loris
Zuletzt geändert von Loris am 20.03.2014, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 20.03.2014, 13:00

Zu Putin und der Ukraine kann man nur sagen, dass er völlig berechenbar und bravourös handelte.
(Die US-Amerikaner wollten den Hafen von Sewastopol auf der Krim-Insel, um ihre eigenen Schiffe dort zu stationieren. Und das schnelle Reagieren von Putin konnte diese einleitenden Invasionen noch rechtzeitig verhindern).

(Diesmal eine einigermassen neutrale Berichterstattung der NZZ).
http://www.nzz.ch/aktuell/international ... 1.18265803

Der Putsch, der sich während der olympischen Spiele in Sochi, in Kiew ereignete wäre fast gelungen, hätte Putin nicht sofort reagiert und die Krim mit dem russischen Militär auf elegante Art eingenommen.
So konnte er zumindest bis zum jetzigen Moment ein blutiges Szenario verhindern.

Russland wandelte sich und ist nicht mehr zu vergleichen mit der ehemaligen UDSSR.

Die eigentlichen Brandstifter der Krimkrise sitzen nicht in Moskau, sondern in Washington und vor allem in Brüssel respektive Strassburg und den jeweiligen Hauptstädten der EU-Staaten, wo man in allgemeiner Europabesoffenheit die russischen Befindlichkeiten vergessen hat und offenbar immer noch zu verkatert ist, um zu einer realistischen Einschätzung der Lage zu kommen.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... 65954C2D05

Ich würde mal behaupten, dass durch die Integration der Krim zu Russland, die Krim-Bevölkerung eindeutig das Glückslos gezogen hat.
Interessant ist natürlich auch, was die Zukunft bringt und ich nehme an, dass die Mehrheit der südlichen und östlichen Bevölkerung der Ukraine sehr gerne auch diesen Anschluss an Russland hätte. Und das wird zu Spannungen mit dem Westen der Ukraine führen.
Klar ist natürlich, dass es dadurch noch zu Auseinandersetzungen mit tödlichen Folgen kommen kann und ein Kleinkrieg nicht auszuschliessen ist.

Auf der anderen Seite aber wird das lügenhafte Berichterstatten der öffentlichen Medien in Europa immer ersichtlicher. ( Bei den Online-Zeitungen, wie auch des deutschen Fernsehens, TAZ, FAZ, die Welt, Focus und Handelsblatt, sollte man mal die Leser-Kommentare beachten. Diese sind zu 80-90% gegen die Ansichten der Berichterstattungen).

Es kann sein, dass die europäische Bevölkerung so langsam aufwacht.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 14.04.2014, 10:24

Ich finde diese Mahnwachen für den Frieden eine recht kreative Lösung.
Vor allem zum jetzigen Zeitpunkt zu den politischen Umwälzungen in der Ukraine.

KenFM am Set: 3. Montagsdemo fĂĽr Frieden, Berlin 7.4.2014


â–ş Link zum Video


Die sehr einseitige und m.E. verdrehte Darstellung der öffentlichen Medien, wie auch der deutschen Regierung zur Ukraine-Krise, hat das Fass für viele Bürger zum Überlaufen gebracht.

Auch das ist ein Teil zum politischen Aufwach-Prozess.

Die Krise, welche sich in der Ukraine entwickelt ist ein neuralgischer Punkt in unserer Geschichte, in welchem sich entscheidet, ob wir uns in Europa tatsächlich emanzipieren.

Wenn wir es nicht tun, werden Andere über uns entscheiden und die Bürger Europas werden unter der Brüsseler Diktatur völlig geknechtet.
Die amerikanische Regierung benutzt Europa als Puffer, wie als erpresster und genötigten "Verbündeten", um Russland zu schaden und nötigenfalls Krieg zu führen.
Sie bringt Europa auch dazu, sich politisch, wie ökonomisch von Russland zu distanzieren.
Ist ja schon seltsam genug, dass sie die Freihandelsverträge mit Deutschland im Geheimen, bzw. nicht öffentlich austragen wollen.

Interview mit dem Aktienexperten Folker Hellmeyer


â–ş Link zum Video

* Musste es am 9.6.15 ersetzen, weil es vom letzten Youtube Nutzer gelöscht wurde

Wer hat Angst vor Putin ? - Robert Stein


â–ş Link zum Video


------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dringende Fragen an unsere EU- und die USA -Politiker:


Warum waren oder sind sie an der Ukraine so interessiert, obwohl die Ukraine weder zur EU noch zur Nato gehören ?

Mit welcher Motivation oder Absicht haben sie sich auf dem Maidan hingestellt ?

Welche Absicht hatte die USA bei der "Investition" von 5 Mrd. in die Ukraine ?

Warum waren es fĂĽr sie auf dem Maidan friedliche Demonstranten und jetzt in anderen Gebieten Seperatisten, Aktivisten, Pro-russiche Aktivisten, Terroristen ?

Vertreten sie die Auffassung, dass ein Demonstrationsrecht nur fĂĽr Pro-EU existiert ?

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warum die deutsche Regierung zur Ukraine eine so seltsame, ja zum deutschen Bürger sogar eine äusserst arrogante und zersetzende Haltung einnimmt, erklärt sich zum grossen Teil in den nachfolgenden Weblinks und Clips.

http://de.ria.ru/opinion/20140409/268236399.html

Deutschland ist eine US Kolonie und immer noch nicht Souverän! (2014)


â–ş Link zum Video


Es ist ja schon ein seltsames Pokerspiel, dass die deutsche Regierung mit der amerikanischen Regierung zusammen gegen Russland spielt. Sei es die Einkreisung von Russland mit Nato-StĂĽtzpunkten ĂĽber die EU-Eingliederung. Und jetzt der schon lang angesetzte Versuch, auf Teufel komm raus, ein Assoziierungs-Abkommen mit der Ukraine herzustellen.

Die Regierungen in den USA und den europäischen Ländern wissen eigentlich doch, dass sich Russland dies nicht gefallen lässt. Aber jeden Tag drohen sie und fordern weitere Sanktionen gegen Russland, damit die Maidan-Putschisten schalten und walten können, wie sie wollen.

Wollen sie bewusst einen Krieg ?

*Musste einen Youtube Clip (da vom User herausgenommen) durch den Gleichen von einem anderen Youtube-User am 22.3.15 ersetzen.

lg
Loris
Zuletzt geändert von Loris am 09.06.2015, 19:50, insgesamt 3-mal geändert.
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Benutzeravatar
Drachenblut666
Alter: 33 (m)
Beiträge: 10
Dabei seit: 2014

Beitrag von Drachenblut666 » 22.04.2014, 16:26

Die Ukraine befindet sich nur in der Reihe der Konflikte.

die Wahrheit ist entweder:

Jedes Mal, wenn die USA irgendwo fertig ist, fängt wer anderes an, um zu erklären, dass sie nie fertig werden.

Oder:

Die USA verursacht die Konflikte vorsätzlich, um sie lösen zu können und um die eigene Position auszubauen.

Und wenn sie dort ohne Weltkrieg fertig werden, wartet das nächste Regime, dass unbedingt bombadiert werden muss, um Demokratie und Marktwirtschaft einzuführen.

Es liegt aber an den USA es einfach sein zu lassen, ob so oder so!
Drachenblut hält jung!

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 22.04.2014, 19:37

So wie du es sagst, sehe ich das auch.

Jetzt wird wieder gegen Syrien gezündelt. Auch das wäre ein Land, welches die Amis gerne unter ihrer Herrschaft bekommen möchten.

Das frĂĽher (einmal mehr oder weniger) freiheitliche Amerika hat sich mit Hilfe der Nato zu einem Monster gewandelt.

Und so richtig sichtbar wurde es nach dem 9.11.2001 (World Trade Center Anschlag), mit dem nachfolgenden "Anti-Terror" Krieg.

Sehr interessantes Gespräch mit Oberstleutnant J.Scholz
HintergrĂĽnde des "War on Terror"


â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 22.04.2014, 21:50

@ Loris

Ein ausgewiesener Fachmann, der hier seine Erkenntnisse darlegt !

LG Sullivan
Zuletzt geändert von Sullivan am 23.04.2014, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 23.04.2014, 13:00

Ja, Jochen Scholz scheint ein Profi zu sein und erkennt dank seiner Erfahrungen militärische, wie auch mögliche geheimdienstliche Strategien. Auch basieren seine Rückschlüsse auf einigermassen fundierten Quellen.

Ich finde ihn recht gut und erachte ihn als vertrauenswĂĽrdig.

Ăśbrigens noch etwas zum FĂĽrchten oder Schmunzeln - wie auch immer.
http://de.ria.ru/opinion/20140421/268324381.html

Laut Vertrag von Montreux (Meerengen Abkommen) dürfen sich Kriegsschiffe von Staaten, die nicht zu den Anrainern des Schwarzen Meeres gehören, nicht länger als 21 Tage im Schwarzen Meer aufhalten.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 23.04.2014, 20:21

Wo noch mal verläuft eigentlich die Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und der Ukraine ?
:geek: :smilebox: :read2:

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 07.05.2014, 21:06

Was geschah in Odessa am 2. Mai 2014 ?

https://www.google.ch/maps/place/Odessa ... e28cf2176c

Laut öffentlicher Medien ereignete sich bei Auseinandersetzungen zwischen pro-ukrainischen Personen und Separatisten ein Brand im Gewerkschaftsgebäude, wobei es 46 Tote gab.

Aber was wirklich geschah war ein Massenmord von rechtsradikalen Gruppierungen an friedlichen pro-russischen Demonstranten.
http://alles-schallundrauch.blogspot.ch ... f-116.html

Was am 2.Mai 2014 in Odessa geschah wird ein Katalysator gegen die Maidan-Putschisten sein. Denn die Grausamkeit dieser Aktion wird die Entschlossenheit der Menschen in der Ost- und Südukraine gegen den gemeinsamen Feind nur bestärken, und ich behaupte auch, dass in Kiew der Rückhalt der gemäßigten Bevölkerung bröckeln wird.

Die Putschisten in Kiew stehen unter Zugzwang. Erlangen sie nicht schnell genug die Kontrolle ĂĽber den SĂĽdosten, gibt es kein Geld vom IWF.

http://www.buergerstimme.com/Design2/20 ... klagen-an/

http://www.buergerstimme.com/Design2/20 ... -russland/

Zur Ukraine-Kriese noch eine weitergehende Analyse im voltairenet.org von Pierre Charasse:
http://www.voltairenet.org/article183671.html

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 13.05.2014, 06:04

Am Sonntag hatte die Bevölkerung der ostukrainischen Gebiete Donezk und Lugansk, bei einem Referendum, mehrheitlich für eine Abspaltung von der Ukraine gestimmt.

http://de.ria.ru/politics/20140512/268479762.html

http://de.ria.ru/politics/20140512/268475747.html

Mich freuts, da ich selbst als beste Lösung (von einem schon lange gährenden Konflikt), die Trennung der Ost-Süd Ukraine zur West Ukraine befürworte.
Selbst wenn die Junta von Kiew, Europa und die USA diese Wahlen nicht anerkennt.
Es wird kommen, was kommen muss.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 14.05.2014, 21:18

Nun kommt wieder ein weiterer Beweis zum Vorschein, warum die USA ĂĽber 5 Mrd. Dollar in den Maidan-Putsch gesteckt haben.

http://www.krone.at/Welt/Umstrittener_J ... ory-404337

Des Weiteren laufen seit Monaten ungeniert Sanktionen gegen Russland.
Das ist mehr als lächerlich und zeugt von grosser Dummheit und Fahrlässigkeit unserer hoch bezahlten, aber durch die Bank unfähigen Politiker.
Mehr noch - Ich halte es als Verrat gegen die BĂĽrger, welche letztendlich alles ausbaden mĂĽssen.

http://www.buergerstimme.com/Design2/20 ... t-leisten/

Die Retourkutsche, der in der Vergangenheit vielseitiger Angriffe gegen Russland, nimmt irgendwann seinen Anfang.

http://alles-schallundrauch.blogspot.ch ... stieg.html
China hat den Westen gewarnt, keine weiteren Sanktionen gegen Russland zu verhängen, da es Russland zu Vergeltungsmassnahmen zwingt, was eine Spirale mit unvorhergesehene Konsequenzen auslöst. Der Botschafter Chinas in Berlin sagte, Sanktionen gegen Russland werden einen massiven politischen und wirtschaftlichen Schaden anrichten. Das Ende des US-Dollars wird damit eingeleitet und auch das Ende des US-Imperiums.


Ja, soweit wird es kommen, wenn die USA-Politiker und deren EU-Vasallen in absolut verlogener und ungerechtfertiger Weise gegen Russland hetzt und sanktioniert.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... el-zahlen/

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 15.05.2014, 21:01

...und die Montagsdemos laufen weiter und wachsen.

Es geht meines Erachtens darum, das System oder Systeme in denen wir Leben,
in Frage zu stellen - Unsere eigene Autonomie zu fördern - Zu erkennen, dass das Menschenrecht über dem Staatsrecht und sogar über dem Völkerrecht steht - Ja, dass das Volk nur so stark und weise ist, wie das einzelne Individuum - Dass es an jedem Einzelnen liegt, wie sich auch Nachbarschaften oder Gruppierungen entwickeln - Dass in einem Staat aber der eigentliche Souverän das Volk ist (und nicht irgendwelche elitären Grüppchen).
Es geht um einen Bewusstseinswandel oder zumindest um die Erweiterung des Horizonts.

Prof. Dr. Christian Heller - Montagsdemo LEIPZIG 12. Mai 2014



â–ş Link zum Video


...oder Heiko Schrang - Montagsdemo BERLIN 12.Mai 2014



â–ş Link zum Video


lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Antworten