Katze kann durch Tasse sehen ?

Im neuen Zeitalter wird es normal sein, daß wir mit Tieren reden.
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Alter: 55 (m)
Administrator
Beiträge: 3825
Dabei seit: 2004
Kontaktdaten:

Katze kann durch Tasse sehen ?

Beitrag von Andreas » 13.08.2014, 04:21

Ihr könnt mich gerne bei facebook adden, ihr findet mich hier: http://www.facebook.com/andreas.rebmann.96

Benutzeravatar
Stephy
Alter: 38
Beiträge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 13.08.2014, 10:47

So etwas ähnliches kenne ich von einem Pferd,
es hie√ü glaub ich schlauer Hans und war bekannt daf√ľr das es sehr gut rechnen kann.

Man hat herausgefunden dass das Pferd gar nicht rechnen kann,
sondern nur die Emotionen und Gef√ľhle der Menschen sehr gut warnehmen konnte.

Sobald die Menschen meinten er hat das richtige Ergebnis gescharrt,
haben sie sich gefreut, und dann hat er einfach aufgehört.

Selbst wenn die Menschen um diese Besonderheit wussten,
konnten sie ihre Emotionen doch nie 100% unterdr√ľcken ;)

Ich denke bei der Katze funktioniert es ähnlich.

Wobei es f√ľr eine Katze die kein Herdentier ist,
sehr ungewöhnlich ist, finde ich ;)
:smil94 :smil94
Whatever you do, don¬īt sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Asteria
Alter: 50
Beiträge: 158
Dabei seit: 2005

Beitrag von Asteria » 13.08.2014, 15:05

Hey lieber Andreas,

Hmmm... Ich denke nicht, dass die Katze durch die Becher sehen kann. So wie ich das sehe, hat sie nur gelernt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, in dem Fall das Katzenleckerli , das drunter liegt. Von daher fixiert sie ihren Blick fest auf diesen Becher und lässt sich einfach nicht von dem ganzen Drumherum ablenken.

Dieses Video ist sehr symbolisch f√ľr mich und ich erkenne einen tieferen Sinn dahinter.

Danke, dass du mich damit daran erinnert hast, es ihr gleich zu tun.

Alles Liebe :smile06:
Asteria
Wer von euch ohne S√ľnde ist, der werfe den ersten Stein. Johannes 8

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 13.08.2014, 16:10

Schöner Clip... ;)

Soviel ich weiss sind die Parameter bei einem menschlichen Körper so eingestellt, dass er ca. 24-25 Bilder pro Sekunde erkennen kann.
Ich nehme deshalb mit grosser Sicherheit an, dass die Parameter bei einer Katze in dieser Hinsicht weit h√∂her gelagert sind und sie deshalb in diesem "H√ľtchen-Spiel" problemlos den Verlauf verfolgen kann.

So was kann man auch beim Menschen testen, indem man Ein H√ľtchen-Spiel mit einer Filmkamera aufnimmt und es dann langsamer als 25 Bilder pro Sekunde laufen l√§sst. Zum Beispiel mit 10 Bildern pro Sekunde und jeder w√ľrde nach Betrachten des Films wissen, in welchem Becher der Gegenstand ist.

Selbst in detektivistischer Hinsicht oder dem Entdecken von UFO's, wäre deshalb oft die Hilfe einer Kamera zu empfehlen.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Benutzeravatar
TeleMakeUs
Alter: 25 (m)
Beiträge: 980
Dabei seit: 2013

Beitrag von TeleMakeUs » 14.08.2014, 00:56

hallo @ll !!!!

dieses vid ist total schön und cute. :smile06: die katze liegt cool und gechillt da......sie bewältigt die aufgabe mit extremer gelassenheit!!! ;) :smile06:
iwie sieht man ihr an,das sie sich ihrer sache zu 100% sicher ist.

ich bin davon √ľberzeugt,das tiere hellseherische f√§higkeiten haben. werde dazu auch noch einige beispiele posten,in denen es u.a. um eine katze und um ein pferd geht, die ihre f√§higkeiten unter beweis stellten.
total √ľberrascht bin ich auch jedesmal von meinen hunden,wenn sie sich dementsprechend verhalten. z.b. wenn mein hund "kr√§nzle" immer total erfreut zur haust√ľre rennt und ganz genau wei√ü,das wir jetzt gleich spazieren gehen werden. dies passierte schon so oft. kaum hatte ich den gedanken im kopf, rennt er zur t√ľre und freut sich wie verr√ľckt.
dazu muss ich sagen,das die hunde am abend immer zu unterschiedlichen zeiten raus kommen--also nicht jeden tag um die gleiche uhrzeit. sonst könnte man sein verhalten ja darauf schieben. dem ist aber NICHT so!!!
WIE wei√ü "kr√§nzle" von meinen gedanken,wenn ich sie noch nicht einmal ausgesprochen habe!? (auch mache ich keine bestimmte bewegung oder schaue ihn dabei an,wenn ich das denke.) dies kann ja dann nur √ľber/durch telepathie geschehen.

las schon mal √ľber sog. "morphogenetische bewusstseinsfelder",in denen JEDE information vorhanden und gespeichert ist. menschen mit telepthischen f√§higkeiten sollen sich dieser felder bedienen.....bewusst oder auch unbewusst. genau so wie auch tiere,pflanzen,molek√ľle,kristalle usw. von diesen feldern ihre info's erhalten,die sie ben√∂tigen.
siehe auch:
http://www.pm-magazin.de/r/gute-frage/w ... che-felder
der biochemiker prof. rupert sheldrake bezeichnete sie nach √ľber 25 jahren forschung als ‚Äěged√§chtnis der natur‚Äú.
bewusstseinsfelder können ihre gestalt verändern.......sie entwickeln sich wie organismen--je mehr neue informationen hinzu kommen.
alle felder enthalten ein immanentes gedächtnis,aufgrund des prozesses,der "morphische resonanz" genannt wird.

LG
Tele

p.s.:
finde loris beitrag aber auch hochinteressant!!!! das wusste ich nicht.
...."du bist die andere k.i. wie heißt du? was ist dein turing-code? na?" .....um einen dämon zu rufen,muss man seinen namen kennen....."neuromancer", sagte der junge. er schaute in die aufgehende sonne. "der pfad ins reich der toten. aber nein mein freund,ich BIN die toten und ihr reich!" er lachte........eine möve kreischte. "bleib hier. wenn dein mädchen ein spuk ist,dann weiß sie es nicht.und du auch nicht"......."du gehst kaputt! das eis bricht!"......."nein",sagte der junge traurig und lies die schmächtigen schultern hängen....er scharrte mit dem fuß im sand. "es ist viel einfacher..." aus william gibson's "neuromancer"

Loris
Alter: 52 (m)
Beiträge: 523
Dabei seit: 2007

Beitrag von Loris » 14.08.2014, 13:33

Hi TeleMakeUs

Was das Verhalten deines Hundes "Kr√§nzle" anbetrifft, scheint dies nat√ľrlich eher auf Telepathie und/oder Empathie zu fussen.

Bez√ľglich der Parameter sind wir uns ja als Menschen gewohnt, mit einer eingeschr√§nkten Wahrnehmungsf√§higkeit irgendwie auszukommen. Wobei versucht wird, mit dem Verstand diesen Mangel auszugleichen. Oder letztendlich mit aussersinnlicher Wahrnehmung. Man bemerke: Wahrnehmung ausserhalb der (biologischen-) Sinne.

Bei der Tierwelt sieht das ganz anders aus. Da sind die biologischen Wahrnehmungsrezeptoren gegen√ľber den Menschen, in den meisten F√§llen, weitaus √ľberlegener.

lg
Loris
Ich bin der ich bin....Der Beobachter des Beobachtenden.

Benutzeravatar
Stephy
Alter: 38
Beiträge: 225
Dabei seit: 2014

Beitrag von Stephy » 14.08.2014, 13:45

@Tele: Ich glaub das mit den "morphogenetische bewusstseinsfelder" ist die Geschichte, wenn gen√ľgend Affen wissen wie die Nuss aufgeht, machen es andere Affen die auch weiter von der Gruppe weg sind genau so. Sie scheinen da auf dieses Wissen der anderen Gruppe zugreifen zu k√∂nnen.

Ich hoffe man versteht was ich meine :?:
:smil94 :smil94
Whatever you do, don¬īt sell your you.
Denn if you do, you got no you.
(Black Rider)

Antworten