KrÀhen-Vater verschwunden

Im neuen Zeitalter wird es normal sein, daß wir mit Tieren reden.
Antworten
Benutzeravatar
Jetta
Alter: 69
BeitrÀge: 24
Dabei seit: 2014

KrÀhen-Vater verschwunden

Beitrag von Jetta » 21.04.2015, 11:44

Hallo Ihr Lieben, kann jemand helfen?

Es geht um eine mĂ€nnliche wild lebende RabenkrĂ€he, mit der sich ein Bekannter ĂŒber 4 Jahre hinweg angefreundet hat, die er tĂ€glich fĂŒttert und die ihm sogar inzwischen aus der Hand frisst. Die RabenkrĂ€he ist mit einem netten KrĂ€henmĂ€dchen verheiratet, das ebenfalls regelmĂ€ĂŸig an sein Fester im 2. Stock kommt . Die beiden brĂŒten auf einem Nachbarbaum, er kann sie durch den Feldstecher sehen.

Nun ist der Rabenvater seit vorgestern 19.04.15 spurlos verschwunden, die Rabenfrau ist mit den Kindern allein und völlig nervös und beunruhigt. Sie wird zwar von meinem Bekannten fleißig am Fenster gefĂŒttert, aber trotzdem hat sie es schwer, die Kinder – erfahrungsgemĂ€ĂŸ 4-5 noch ziemlich kleine Junge, das Ă€lteste ist am 11.04. geschlĂŒpft – durchzubringen, denn sie muss ja jetzt auch ihr Revier alleine verteidigen und die Kinder beschĂŒtzen.
Wir haben ihn ĂŒberall in den irgendwie zugĂ€nglichen Hinterhöfen gesucht, aber nichts ist zu finden, noch nicht mal eine einzige Rabenfeder. Wir haben keine Ahnung, was mit ihm passiert sein könnte. Seine Frau auch nicht. Als wir gestern gesucht haben, hatten wir die Hoffnung, dass sie uns den Weg zu ihm zeigen kann, und haben sie erwartungsvoll angesehen. Schließlich sind wir in Richtung Isar gegangen um ihn selbst zu suchen. Sie ist uns ein StĂŒck weit nachgeflogen und hat zu uns herunter geschaut. Offenbar ist sie uns gefolgt, weil sie glaubte, dass WIR wĂŒssten, wo ihr Mann ist. Das bedeutet anscheinend, sie weiß es auch nicht. Eigentlich ist die Isar aber zu weit weg, sie gehört wahrscheinlich nicht mehr zu seinem Revier.
Ort: MĂŒnchner Innenstadt. Falls der genaue Ort gebraucht wird, gebe ich ihn per PN bekannt.

Kann man herausfinden, ob der Rabenvater noch lebt und wenn ja, wo er sich befindet, damit man ihm helfen kann? Z. B. Wie weit er vom Nest weg ist, ob er in einem Hinterhof oder Keller oder KĂ€fig ist, oder wo?

Hier ein Video von diesem Vogel auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=kpM6QvZnGKA

WÀr toll wenn jemand helfen könnte.

Benutzeravatar
Jetta
Alter: 69
BeitrÀge: 24
Dabei seit: 2014

Beitrag von Jetta » 21.04.2015, 16:53

ENTWARNUNG - der KrÀhenvater ist wieder da. :mad: :smile08: :-) Gerade habe ich eine Mail gekriegt.

Er ist wahrscheinlich aus Versehen (?) in einer Groß-Baustelle gefangen gewesen, wo er vermutlich beim MĂ€usefangen war, denn er hatte schon in den Tagen davor sehr viele MĂ€use angeschleppt, die er immer an Frau und Kinder verfĂŒttert hat. Aber das können wir nur vermuten. Wir haben allerdings auch ĂŒberall Zettel mit seinem "Steckbrief" ausgehĂ€ngt. Vielleicht haben die Bauarbeiter die gelesen und genauer nachgeguckt.

Nun ist er heute nachmittag auf der Fensterstange des Bekannten gelandet, hat Unmengen von Wasser getrunken, weil er wahrscheinlich dehydriert war, seine Frau begrĂŒĂŸt und eine LuftbrĂŒcke von dem dargebotenen Futter zu den Kindern geflogen.

Jedenfalls sind wir alle, die den Rabenvater kennen glĂŒcklich. Er ist auch wirklich ein ganz toller Vogel!

Liebe GrĂŒĂŸe

Jetta

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 6
BeitrÀge: 935
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 21.04.2015, 18:48

Wenn er nur MĂ€use braucht, die gibt's ja jetzt bei Aldi gratis beim Brotkaufen dazu:
http://www.rp-online.de/panorama/auslan ... -1.5026304

lichthulbi

Benutzeravatar
lichthulbi
Alter: 6
BeitrÀge: 935
Dabei seit: 2004

Beitrag von lichthulbi » 21.04.2015, 18:50

PS: ich finds gut, dass Aldi diesen MĂ€useskandal hat, weil dieses giftige FertigbĂ€ckereienbrot in den SupermĂ€rkten dĂŒrfte normalerweise wirklich nicht verkauft werden - was da an chemischem Mist mit drin ist..

Antworten