Echte Freunde...

Forum fĂŒr neue spirituelle Sichtweisen in der Psychologie
Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 02.07.2012, 08:38

BabaJaguar hat geschrieben:Die Musik kennst Du (13) von Filmen, die Du mit Deiner Mutter geguckt hast...
Wer ich...kein Plan was ich mal fĂŒr Filme mit ihr geguckt habe ...
.........................................................................................................................
:? :? :? :? :shock: :shock:

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
BeitrÀge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 02.07.2012, 14:10

Ich meine "Golden Girls". Du erzĂ€hltest mal in schwachen Stunden :baby: :geek: , dass Du frĂŒher mit Deiner Mutter reinsahst. Der Song ist der Titelsong der Serie................In der Serie ging es um die Freundschaft von 4 Frauen. Lehrerin Dorothy mit Mutter Sophia. Die erotische Blanche und die naive Rose.

Am lustigsten war die Mutter Sophia. Die Schauspielerin spielte ja mal Stallons schiesswĂŒtige Mutter. :smile14: :geek:
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 02.07.2012, 19:00

In meinen schwachen Stunden habe ich Dir was von meiner Mutter und paar alten Frauen ins Ohr gehaucht... :? :? :?
Krass alter, die Stunde war echt schwach..hehehe
Aber jetzt wo du das sagst erinnere ich mich wieder. Stimmt sie hat es immer angesehen und ich habe mal mit reingeschaut

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
BeitrÀge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 22.07.2012, 18:39

Ein Freund sollte einem irgendwann ein wenig vertrauen können.
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Benutzeravatar
Raqi
Alter: 22 (m)
BeitrÀge: 161
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Raqi » 23.07.2012, 15:17

An einem Tag dachte ich ĂŒber den Sinn eines Freundes nach.
Und ich sah mich in tiefen Gedanken um.

Ich frage mich! Wen ich auswÀhlen soll?
Und wer mich wie mein eigener Schatten begleiten soll?

Sie sagen: Die spitzfindige Suche wird dich schwach werden lassen

Ich habe die Meere bestiegen und in die WĂŒsten gestĂŒrzt,
und ich ging die Tage, mit trockenem Hals

Ich steuerte in Richtung der unerschĂŒtterlichen Berge,
und auf einer Spitze, in der NĂ€he von einem tiefen Tal

Ich betete zu Allah mir den Weg zu zeigen

Dann, als ich verzweifelt war und stumm wurde,
sah ich einen wĂŒrdevollen, weisen, weichherzigen alten Mann

Auf seinem Gesicht war die Spur der Zeit zu
sehen, seine Augen gaben vergangene Geschichte zu erkennen

Dann begann ich ihn zu fragen:
Wie kann ich von all diesen Leuten einen Freund aussuchen

Ich hatte zu lange Geduld, und das Meer ist immernoch sehr tief,
und dies ist der Hilfeschrei eines Ertrinkenden

Es ist so, als ob ich ein Gefangener in meiner Dunkelheit wÀre,
kann ich also ein sehendes Paar Augen und eine fĂŒhrende Hand haben?

Er sagte:
Höre zu! Er ist derjenige, der die Rechte der Bruderschaft wie einen festen
Bund erfĂŒllt

Und er ist derjenige, der dir VerstĂ€ndnis, Geduld, GroßzĂŒgigkeit, MitgefĂŒhl und guten
Ratschlag geben wird, wenn du ihm dein Herz öffnest und ihm vertraust.

Wie die Nacht, wenn es einen Stern fĂŒr lange Zeit begleitet. WĂŒrde es Schönheit besitzen,
wenn es nicht wegfliegen wĂŒrde.

Begleite ihn also fĂŒr seine Tugendhaftigkeit, Verstand, Ernsthaftigkeit
und ehrlichen Ratschag, dann hast du einen wahren Freund gefunden.


Sadiqi (Mishary Al-Arada)
http://www.youtube.com/watch?v=7Aw7djzHSXY
Bild http://youtu.be/n194Vibcpzo
________________________________________________________________________
Bild

eumel12

Beitrag von eumel12 » 25.07.2012, 06:06

Hey Dreizehn,
Ein sehr schöner thread, den du hier aufgemacht hast! Freunde zu haben, mit ihnen wahrlich Freud und Leid teilen zu können, ist ein echter Schatz im Leben.
Ich hatte lange Zeit vor allem Frauen als Freunde und MÀnnerfreundschaften immer schmerzlich vermisst. Seitdem ich im letzten Jahr das VerhÀltnis zu meinem, bereits lange verstorbenen Vater geklÀrt habe, entstehen fast von selbst auch MÀnnerfreundschaften in meinem Leben. :sunny:
Einen lieben Gruß, Bernd

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
BeitrÀge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 25.07.2012, 13:53

Liebes Eumel. Ich kannte öfter MÀnner, die sich völlig und nur auf Frauen fixierten. Da gab es gar kein Interesse an MÀnnerfreundschaften.

Freundinnen suchten auch schon mal fĂŒr ihre EhemĂ€nner Freunde. Da es einem Mann gut tut mĂ€nnliche Freunde zu haben.....

Ich leitete mal Freizeitgruppen. Die Frauen hatten oft gesonderte Frauentreffen. Die MĂ€nner waren etwas neidisch darauf.
Viele aber eben sehr fixiert darauf Frauen zu treffen. Sie kÀmen nie auf die Idee sich mit einem Mann zu treffen...

Das fand ich oft schade.
Manche sind in der Ehe standhafter wenn sie mĂ€nnlichen RĂŒckhalt haben................ :smil94 :smil94 :smil94 :smil94
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

eumel12

Beitrag von eumel12 » 25.07.2012, 18:47

Hey BabaJaguar, gesund ist, denke ich, wenn sich ein Mann in erster Linie an MĂ€nern orientiert und eine Frau an Frauen, aber soweit die Theorie... Ich habe 50 Jahre gebraucht, bis ich gecheckt habe, dass ich aus Mangel an realem Vater innerlich mehr auf der Seite meiner Mutter und der Frauen gestanden habe... ;)

Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 28.07.2012, 22:21

eumel12 hat geschrieben:Hey Dreizehn,
Ein sehr schöner thread, den du hier aufgemacht hast!
Danke
.................................................................................................................................................

Franz Josef Neffe
Alter: 69
BeitrÀge: 279
Dabei seit: 2006
Kontaktdaten:

Re: 5000 echte Freunde... in sich

Beitrag von Franz Josef Neffe » 25.08.2012, 13:17

Da fast jeder eine BeinlĂ€ngendifferenz hat, nutze ich dieses Problem, a) um jedem seine Macht durch den Geist zu zeigen und b) um zu zeigen, dass es nicht nur eine Außen- sondern auch eine Innenwelt gibt, um die wir uns kĂŒmmern sollten.
Um es bildhaft zu machen, sage ich in der neuen Ich-kann-Schule, dass jeder mindestens 5000 KrĂ€fte & Talente hat. In Wirklichkeit sind es natĂŒrlich viel mehr.
Mit wievielen deiner 5000 KrÀfte & Talente bist du persönlich befreundet?
Wir sind durch PÀdagogik alle darauf dressiert, unsere wichtigsten LebenskrÀfte eher wie Feinde zu behandeln:
Wir strengen uns - und damit sie - an. Wir geben uns - und damit ihnen - MĂŒhe. Wir ĂŒberwinden uns - und damit sie. Das sind alles feindselige Akte.
Stell dir nun einmal umgekehrt vor, du gehst in die Stadt und 5000 KrÀfte & Talente strahlen 10 Meter weit: "Wir sind hier mit unserem besten Freund unterwegs!"
FĂŒhle mal die Wirkung!
WÀre das nicht einmal das Erproben wert: der beste Freund aller seiner LebenskrÀfte werden?
Da werden doch alle KrĂ€fte in allen Leuten, denen es noch nicht so gut geht, ganz heiß interessiert an Dir.
Von wem könnten sie sonst erfahren, was zu tun ist, dass es ihnen auch so gut geht?
Mit Freunden IN SICH hat man SOG-Wirkung.
SOG ist das Grundprinzip der neuen Ich-kann-Schule - im Gegensatz zu dem Druck, mit dem man sonst ErziehdrĂŒckung macht.
Wenn Du SOG-Wirkung hast, machen andere, unbewusste KrĂ€fte mit gutem Erfolg fĂŒr Dich, was Du zuvor unter Erschöpfung Deiner bewussten KrĂ€fte misserfolgreich probiert hast.
Ich freue ,mich auf Deinen Erfolg.
Franz Josef Neffe
"Und wenn man es nicht glauben möcht, geschieht das, was man glaubt, erst recht!"
Franz Josef Neffe, DCI

Dreizehn

Beitrag von Dreizehn » 28.08.2012, 13:18

Echte Freunde ist ein Schatz. Jeder sucht danach doch bleibt es ein Traum. Viele Menschen denken sie sind Freunde. Doch die wahren Freunde die zu einem stehen egal was ist...die sind so selten.
Was ist wenn man selber der Freunde sein will, dann sollte man nie den Fehler machen und versuchen ihre Seelen zu ergrĂŒnden. Denn oft ist es schwer danach noch ein Freund sein zu wollen.

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
BeitrÀge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 28.08.2012, 14:35

Den Satz"man selber deren Seelen ergrĂŒnden will"

Was ist damit gemeint? Das Du selbst nicht die Seelen der Freunde ergrĂŒnden willst. Weil Du fĂŒrchtest schlimmes zu entdecken und denkst Du kannst dann nicht mehr Freund sein???
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Antworten