was ist denn eigentlich richtig?

Forum für neue spirituelle Sichtweisen in der Psychologie
Benutzeravatar
TeleMakeUs
Alter: 25 (m)
Beiträge: 980
Dabei seit: 2013

Beitrag von TeleMakeUs » 13.07.2014, 18:13

Pascale hat geschrieben:Literaturliebhaber Sullivan,

Du hast bereits in den vergangenen Jahren reiflich Zeugnis darüber abgelegt, das du hier den „aufgepeppten Humanisten“ spielst, der sich gerne mit Namen wie RR und anderen toten Dichtern schmückt. Stets in der Hoffnung, das etwas von deren Glanz auf dich abfärben wird. Tut es aber nicht! Da musst schon selber ran. ;)
ich weiß das er das nicht braucht,mache es aber trotzdem...... *tele sich schützend vor sullivan stellt* (ich stehe auf dramatik!!! ;D ) :roll:
sullivan ist ja wohl der letzte,der sich mit berühmten persönlichkeiten schmücken muss!!! das hat er überhaupt nicht nötig!!
genau so wenig hat er es nötig,auf "abfärbenden glanz zu hoffen"........
die person "sullivan" strahlt nämlich schon von alleine--aus sich selbst heraus!!!! eine eigenschaft,die du leider NICHT besitzt!!!
*tele jetzt auf ein streicheln über den kopf hofft*
Pascale hat geschrieben: Vielleicht war es ja dieser Punkt, den – ich glaube es war Loris, vor Augen hatte, als er schrieb, du sollest doch in Zukunft selber Gedichte schreiben. ;-)
NOPE--dann glaubst du falsch !!!!! nicht loris schrieb das,sondern horus!!! dachte,du passt immer so gut auf und bekommst alles mit--scheinbar ist dem aber doch nicht so..... :geek: tzz,tzzz....und das,wo du doch sonst immer so perfekt bist!!!! jetzt bin ich aber übelst enttäuscht von dir......

Pascale hat geschrieben: Denn dass er die „One-Man-Show“ (trotz Wink mit dem Zaunpfahl) angenommen hatte zeigt ja wohl für wen er sich hielt!? Das TV-Publikum interessiert seine Meinung zur Literatur allerdings nicht die Bohne. Sie wollten nur den Clown sehen. Ich kann sie gut verstehen.
nun...eine ziemlich plumpe "one-man-show" ziehst du hier doch auch ab!!! für WAS oder WEN hältst du dich denn!?
Pascale hat geschrieben: Hast du es schon bemerkt? Safari schreit nicht mehr nach Liebe. Sie grunzt nur noch („Popper!“) *lol*
safari tat dies nur aus rücksicht deiner person gegenüber--sie wollte dich nicht überfordern!!! das war doch wirklich sehr nett von ihr.
...."du bist die andere k.i. wie heißt du? was ist dein turing-code? na?" .....um einen dämon zu rufen,muss man seinen namen kennen....."neuromancer", sagte der junge. er schaute in die aufgehende sonne. "der pfad ins reich der toten. aber nein mein freund,ich BIN die toten und ihr reich!" er lachte........eine möve kreischte. "bleib hier. wenn dein mädchen ein spuk ist,dann weiß sie es nicht.und du auch nicht"......."du gehst kaputt! das eis bricht!"......."nein",sagte der junge traurig und lies die schmächtigen schultern hängen....er scharrte mit dem fuß im sand. "es ist viel einfacher..." aus william gibson's "neuromancer"

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 13.07.2014, 18:49

Hallo TeleBoy,

wie gut, dass ich gerade noch deinen letzten Beitrag sehe ! - Wenn ich nämlich nicht gleich alle mich betreffenden Lobsprüche zurückweise, muss ich mich bald zweifelhafter Vorwürfe erwehren !

Vielleicht macht es jemanden mit wackeliger Forumsmoral nachdenklich, dass in deinem Aliens-Thread jemand ausgeschlossen wurde.

Unter http://www.bild.de zeigt die Bildzeitung ihren Lesern mit einer tickenden Uhr auf die Sekunde genau, wie lange es in Rio noch bis zum Anpfiff des Fußballendspiels der WM dauert !

Sullivan

Benutzeravatar
TeleMakeUs
Alter: 25 (m)
Beiträge: 980
Dabei seit: 2013

Beitrag von TeleMakeUs » 13.07.2014, 19:19

Sullivan hat geschrieben:Hallo TeleBoy,

wie gut, dass ich gerade noch deinen letzten Beitrag sehe ! - Wenn ich nämlich nicht gleich alle mich betreffenden Lobsprüche zurückweise, muss ich mich bald zweifelhafter Vorwürfe erwehren !
hi sullivan !!!!

NOOOPE -- ich weiß ja,das dies für manch eine person hier eine angriffsfläche bietet...aber ich muss es einfach immer wieder tun--sorry!!! ;)
fakt ist aber,das was ich poste meine ich auch GENAU SO!!!! deswegen bin ich auch derjenige, der es zu verantworten hat--nicht du!!!
also....beschwerden deswegen bitte an MEINE PERSON!!!!
aber das ist immer total cute,wie du dagegen postest....... Ö___ö
Sullivan hat geschrieben: Vielleicht macht es jemanden mit wackeliger Moral nachdenklich, dass in deinem Aliens-Thread jemand ausgeschlossen wurde.
vielleicht -- ich glaube aber eher nicht.......
Sullivan hat geschrieben: Unter http://www.bild.de zeigt die Bildzeitung ihren Lesern mit einer tickenden Uhr auf die Sekunde genau, wie lange es in Rio noch bis zum Anpfiff des Fußballendspiels der WM dauert !

Sullivan
oh nein...bitte nicht!!!! sag bitte nicht,das du auf fußball stehst!? arrrrrrgggggg............. :shock:
ich sag dir,wie es ausgeht heute: deutschland wird weltmeister......aber auch nur,weil die gegner verdammt schlecht spielen. :pukeright:
und dann ist es endlich V O R B E I !!!!!!! dann habe ich's überstanden........OMG!! dachte echt nicht,das ich diese paar wochen überlebe OHNE verrückt zu werden.......

LG
Tele
...."du bist die andere k.i. wie heißt du? was ist dein turing-code? na?" .....um einen dämon zu rufen,muss man seinen namen kennen....."neuromancer", sagte der junge. er schaute in die aufgehende sonne. "der pfad ins reich der toten. aber nein mein freund,ich BIN die toten und ihr reich!" er lachte........eine möve kreischte. "bleib hier. wenn dein mädchen ein spuk ist,dann weiß sie es nicht.und du auch nicht"......."du gehst kaputt! das eis bricht!"......."nein",sagte der junge traurig und lies die schmächtigen schultern hängen....er scharrte mit dem fuß im sand. "es ist viel einfacher..." aus william gibson's "neuromancer"

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 13.07.2014, 23:40

@ Pascal

Solange jemand zitiert, ist er ein Zitierer. Wie wahr ! Warum musst du aber eine so banale Tatsache mit Fettdruck hervorheben ?

Du wirst es genau so wenig wie schon ein anderer User schaffen, im Forum neue Zitierregeln durchzusetzen. Dafür ist allein die Forumsleitung zuständig.

Ich habe es bereits im Thread "Meckerecke" geäußert: Bei manchen spirituellen Erfahrungen ist es überhaupt nicht angezeigt, sie öffentlich mitzuteilen !

Ohne Zitate kommst du mir auch heute wieder nicht davon: "Wissen, wagen, wollen und schweigen !" - So lauten die altehrwürdigen magischen "vier Waffen der Sphinx", auch die "vier Grundpfeiler des Tempels Salomons" genannt. Darüber lässt sich lange meditieren, besonders über das letzte Wort !

Wer gegen dieses Schweigegebot verstößt, kann sich unversehens in der Situation befinden, die Goethe-Freund Schiller so beschreibt: "Doch kaum ist ihm das Wort entfahren, möcht' er's im Busen gern bewahren!"

Mein zitiertes Sprichwort von der deutschen Eiche passt in deinem Falle nur allzu gut. Man gebraucht es dann, wenn jemand, statt sich auf sachliche Kritik zu beschränken, eine herausragende Leistung herabwürdigt, die das eigene Können weit übersteigt.

Benutzeravatar
nussbine
Alter: 74
Beiträge: 427
Dabei seit: 2008

Beitrag von nussbine » 14.07.2014, 00:36

Loris, noch mal eine Antwort:
ja, ich weiss eigentlich nicht viel mehr, als dass ich schrieb. Ich kenne diese Damen, ja. Aber natürlich nicht innen und aussen.
Dann gibt es noch meine Interpretation dazu, wie ich es sehe.
Dadurch wurde die Geschichte so, wie ich sie schrieb.
Bei Dame Nr. 1 möchte ich noch anfügen, dass sie sich nicht helfen, sprich beraten lassen will von mir. Ob von jemand anderem???
Wahrscheinlich auch nicht, ist meine Meinung.
Das kann man ja nennen, wie man will.
Aber ich wollte für sie ja auch keine Hilfe anfordern, die vermutlich sowieso abgelehnt würde. Auch finde ich es als ihr gutes Recht, angebotene Hilfe zu verweigern. Es kann ja sein, dass sie einen Plan hat, den sie mal verwirklichen will. Auf ihre Weise. Das weiss ich ja nicht. Das ist auch nicht mein Verlangen, das so genau zu wissen.
Ich wollte sie ja mal, gegen mein Gefühl, anregen, etwas zu tun. Das hat sie abgelehnt. Das ist eben ihr Recht. Das muss ich ihr zugestehen.

Aber ich hatte die Idee, auf den obigen Titel gemünzt, mal so diese beiden Gegebenheiten zu erzählen, und dann die Frage zu stellen.
Aber ich wollte damit auch kein Urteil, oder keine Verurteilung anzetteln, sondern eher eine Parabel hier reinschreiben.
Denn wie das alles rausgekommen wäre oder was noch passieren wird, mit oder ohne gewisse Ereignisse können wir alle nicht wissen.

Ob sie einen netten Herrn in ihrem Alter kennengelernt hätte, mit dem sie glücklich bis an ihr Ende leben könnte, kann man ja erfinden, wenn man möchte. Oder sonst eine Leben mit oder ohne was weiss ich was.

Bei der Dame Nr. 2 ist ja ihre Behinderung und ihre Berufsausbildung gegeben. Sie hat eine nach ihren Möglichkeiten absolviert und sich immer sehr seriös weitergebildet. Das habe ich in diesen wenigen Jahren, seit ich sie kenne mitbekommen. Auch wie sie arbeitslos wurde und was vermutlich der Grund, resp. die Gründe waren, die sie vielleicht nicht versteht, die ich ihr aber auch nicht beibringen kann, weil sie das nicht so verstehen will. Ich habe es behutsam versucht, aber mit dem Ergebnis, dass sie eben so ist, wie sie ist. Und dass sie sich nicht umbiegen lässt. Aber dass sie so Ihr Leben trotz allem, midestens bis jetzt, gut meistern kann/konnte, eben so wie sie ist.
Sie verdient meine Achtung, wenn ich das so mitbekomme, wie sie ihr Leben meistert.

Ich will nicht urteilen, verurteilen. Aber ich habe doch halt Achtung vor Menschen, die sich irgendwohin kneifen und aus ihrem Leben rausholen, was sie können.

Also der Sinn von diesen zwei verschiedenen Damen mit ihrer Geschichte möchte ich hier beleuchten und dabei hervorheben, dass ein Leben mit Anstrengung und Mühe trotz Hindernissen, sicher derjenigen Person selber mehr Befriedigung und Zufriedenheit mit sich selbst bringen könnte, als ein Leben, das einfach so dahinplätschert und wo man ohne Reaktion und Anstrengung auf Hindernisse weiterlebt und wartet, bis etwas geschieht, was ja vermutlich dann eben nicht geschieht.

Also, die Hilfe wird ohne Anstrengung nicht von selbst kommen und einem bringen, was man sich wünscht.

Aber wird die Anstrengung denn auch belohnt?

Ich vermute ja. Aber nicht in Form von Wunscherfüllung.

In Form von einem "geraden Rücken" nenne ich das. Denn diejenige, die sich anstrengt und strampelt und immer wieder aufsteht, wenn sie fällt, immer wieder von vorne beginnt, ob nicht doch noch eine Chance ergriffen werden kann, diejenige wird zufriedener sein und stolz auf sich sein können. Denn diese Person versuchte das Beste aus ihrer Situation zu machen. Immer wieder.
Das ist dann eben der gerade Rücken, mit dem sie ihr Leben verbringen kann und nicht gebeugt durch Unzufriedenheit mit sich selbst, weil sie ihre Möglichkeiten verpasst hat. Weil sie nicht handelte. Weil sie nichts tat. Weil sie einfach wartete, dass etwas geschieht.

Das Nutzen von Gelegenheiten, anstantt warten, nichtstun, usw.
Das verlangt von mir sogar Achtung vor so einer Person, wenn sie auch nicht sympathisch aussieht, nicht besonders schön ist, angenehm und angepasst ist in ihrem Verhalten.

Das finde ich als Beitrag zu der Frage, was eigentlich richtig sei, passend.

lbG nussbine
Immer noch neugierig und wissensbegierig

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 14.07.2014, 19:20

@ Pascal

Natürlich siehst du bei näherer Prüfung genau, dass in fast allen meiner Beiträge die reinen Zitate nur einen ganz kleinen Teil ausmachen. Sehr oft zitiere ich überhaupt nichts. Dennoch schreibst du, es würde nur zitiert. Was für ein Unsinn!

Abschweifungen vom esoterischen Hauptthema sind hier im Forum allgemein üblich, auch wenn man sie möglichst klein halten sollte. Bei Reich-Ranicki war es mir ein Bedürfnis, gegen deine unsachliche Schmähkritik deutlich Stellung zu beziehen.

Du kannst unmöglich im voraus wissen, dass dir die Lektüre eines Buches von Reich-Ranicki keine wertvollen Erkenntisse bringen würde. Ebenso wenig kannst du wissen, was jemand im Forum über Esoterik geschrieben hat, wenn du ein paar wenige Beiträge von mehreren hundert als Neuling nur kurz überflogen hast.

Mit deiner Aussage, Reich-Ranicki habe spirituell absolut nichts geleistet, offenbarst du einen Hochmut, der aus allen Nähten platzt. Ich darf dir eine der tiefsten esoterischen Wahrheiten verraten: Spiritualität kann sich auch in der Literatur, in jeder Kunst und in allen Lebensgebieten offenbaren. Wie willst du dich da zum Richter über Reich-Ranicki aufschwingen, dessen Bücher du nach eigener Aussage gar nicht kennst ? Was hast du denn selbst hier im Forum an spirituellen Leistungen vorzuweisen ? Schmähkritik hat nichts mit Spiritualität gemein !

Weitere Anmerkungen im Thread "Meckerecke".

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 15.07.2014, 21:54

Hallo Safari,

im Beitrag 26 hast du einen bedenkenswerten Stoßseufzer losgelassen: "Vermutlich hat Reich-Ranicki recht damit gehabt, Atheist zu sein."

Die Lebenserfahrung hat schon viele Menschen dazu gebracht, nicht mehr an einen lieben Gott im kirchlichen Sinn zu glauben. Deshalb zeigt uns die Esoterik auch ganz andere Möglichkeiten der Gottesvorstellung auf.

Im Thread "Meckerecke" habe ich im Beitrag 79 die musikliebende Anjali auf ein Interview des Musikers Daniel Barenboim hingewiesen, der auf die Frage nach Gott abwehrend sagte, er sei nicht religiös. Meine Meinung, dass dieses Interview den Musiker als hoch spirituellen Menschen ausweist, war auch die Ansicht von Anjali. Sie schrieb mir im Beitrag 120 zurück: "Habe dieses Interview sogleich gelesen und teile deine Ansicht."

Du siehst also, dass wir nicht verzweifeln müssen, wenn wir traditionellen Lehren keinen Glauben mehr schenken wollen, sondern auch ohne Kirche das in uns finden können, was Daniel Barenboim "die letzte Instanz" nennt.

LG Sullivan

Antworten