Ich habe Angst vor dem Tod...

Forum f├╝r neue spirituelle Sichtweisen in der Psychologie
Weltenspringer
Alter: 65 (m)
Beitr├Ąge: 1032
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 04.11.2014, 12:57

@martina - warum willst du das denn unbedingt wissen?

mir ist das vollkommen gleichg├╝ltig woher ich komme. hier bin ich ein k├Ârper mit einem geist und mit sowas wie einer seele, die mich davon abh├Ąlt dumme sachen zu machen, die mir anschliessend selber wehtun. handele ich beispielsweise negativ kommt das immer auf mich selber zur├╝ck. die bibel und andere religionen warnen davor, dass schon negatives denken, dieses feedback verursachen k├Ânnen.
es erscheint also sinnvoll, im eigeninteresse, negatives so gut wie m├Âglich zu vermeiden.
ich denke allerdings nicht, dass man unbedingt gl├╝cklich mit seinem leben sein muss oder dass jeder das recht auf pers├Ânliches gl├╝ck hat.
vieles im leben spricht n├Ąmlich dagegen.
ich denke, dass das leben an sich interessant ist, eventuell sogar spannend.
es w├Ąr also bl├Âd die chance abzulehnen oder darauf zu verzichten.

das was mich ausmacht existiert hier und heute, also im jetzt, mein geist , mein k├Ârper.

mir ist vollkommen latte ob ich mit dem leben bestraft oder belohnt werde oder wurde. wenn ich leide dann leide ich eben und wenn ich geniesse dann geniesse ich.
meine vergangenheit kann ich nicht ├Ąndern. meine zukunft kann ich bestenfalls planen, auch wenn manche planungen nicht aufgehen m├Âgen. massgeblich daf├╝r sind die entscheidungen die ich im "jetzt" f├Ąlle.
wenn ich fr├╝here leben hatte, haben die bestenfalls nur bedingt einfluss auf meine heutigen entscheidungen, da mir der gr├Âsste teil der erinnerungen an fr├╝here leben verschlossen ist.
ich existier nicht allein sondern regiere auf mein umfeld, vor allem nat├╝rlich auf menschen, ob ich das nun immer will oder nicht. ich hab verantwortungen, verpflichtungen, freizeit und vergn├╝gen, alles dinge die dem leben einen sinn geben.
was will ich mehr?

was willst du mehr?

wenn du antworten auf die frage nach dem sinn h├Ąttest oder wenn der tod oder das leben nach dem tod so toll ist, wie du gute da von sich gibt, wozu dann leben?
so wirklich spannend scheint das leben nach dem tod wohl nicht zu sein?

martina1966
Alter: 51
Beitr├Ąge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 04.11.2014, 20:21

Hallo, ich habe f├╝r MICH eine Antwort gefunden. Um mich geht es hier gar nicht. :)
Es ist aber ein ganz wesentlicher Unterschied, ob wir unser K├Ârper SIND oder einen HABEN.

Wer glaubt, er sei sein K├Ârper, muss zwangsl├Ąufig denken, er w├╝rde nach dem Sterben aufh├Âren zu existieren.

Gr├╝├če!
St├Ârgef├╝hle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Antworten