21.12.12 was ist passiert?

FĂŒr alles was mit Prognosen bis hin zum Weltuntergang zu tun hat.
Benutzeravatar
gwen1
Alter: 61
BeitrÀge: 95
Dabei seit: 2012

Beitrag von gwen1 » 08.01.2013, 23:35

Sorry, ich versteh auch wie immer Bahnhof. :?
Things have changed:
"...People are crazy and times are strange
I’m locked in tight, I’m out of range
I used to care, but things have changed..."
(Bob Dylan)

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 08.01.2013, 23:50

Hey,

ich bin Gartenhilfe.
Aufstieg der Erde bedeutet, dass die Frequenz, in der das Lebenwesen Erde schwingt, halt höher geworden ist.
Diese wird Schumann-Frequenz genannt.

Liebe GrĂŒĂŸe

PS: nein, ich habe mich nicht ĂŒber Dich lustig gemacht. Das ist nicht meine Art.
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benu
Alter: 29 (m)
BeitrÀge: 163
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Benu » 09.01.2013, 16:01

martina1966 hat geschrieben:Hallo Benu,

im Großen und Ganzen können wir eindeutig sagen, dass der Prozess sich allmĂ€hlich vollzieht.
Wir Menschen haben so die Möglichkeit, uns so nach und nach an die immer höher gewordenen Schumannschen Frequenzen der Erde anzupassen.
Daten sind wirklich nicht besonders relevant, zumal wir selbst der Wandel sind. :yy:
Nichtsdestotrotz laufen ĂŒberall im Universum zyklische VorgĂ€nge ab, nicht nur auf der Erde.

Liebe GrĂŒĂŸe
Martina
Zum diesem Thema habe ich vor einiger Zeit einen sehr guten Artikel gelesen, den ich hier mal verlinken möchte:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-si ... h-erhohen/
Und damit ist denke ich zu diesem Thema auch alles gesagt (was auch nicht nur in diesem Artikel, sondern auch aus anderen nicht-esoterischen Artikeln abzuleiten ist).

Off-Topic: Ein Ă€hnliches PhĂ€nomen ist auch leider in der Chaosmagie bei vielen Personen der Fall, die von morphogenetischen Feldern und Quantenphysik sprechen, vielleicht dazu die völlig ĂŒberdrehten Aussagen eines Carroll gelesen haben und sich einfach darauf verlassen, dass das stimmt, was der Herr dazu sagt. An dieser Stelle sollte auf das Buch "Chaosmagie. Grundlagen und HintergrĂŒnde" von Jaq D. Hawkins verwiesen sein, die dort mit dem ganzen Wirrwarr aufrĂ€umt.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 09.01.2013, 17:15

Hallo Martina und Nicole,

der von Benu in seinem letzten Beitrag angegebene Link fĂŒhrt genau zu dem Thema, um das es euch geht: "Zeitenwende 2012 ? Was ist die Schumann-Resonanz, und warum soll sie sich erhöhen ?" Dieser rein wissenschaftliche Artikel wurde im vergangenen November veröffentlicht. Autor ist ein promovierter Astronom, der in erfreulich klarer Sprache die Sache fĂŒr Laien verstĂ€ndlich erklĂ€rt.

Benu schreibt, mit diesem Artikel sei zum Thema alles gesagt. Wenn man "aus wissenschaftlicher Sicht" hinzufĂŒgt, muss man unbedingt zustimmen. Dass es unabhĂ€ngig davon ĂŒbersinnliche Wahrnehmungen geben mag, die genau das bestĂ€tigen, was von dir, Martina, angefĂŒhrt wird, ist durchaus denkbar. Das sollte aber nicht mit den wissenschaftlichen Fakten vermengt werden.

Die Zahl deiner BeitrĂ€ge, Martina, ist inzwischen auf 3864 gestiegen. WĂŒrdest du nicht auch noch in anderen Foren "fremdgehen", wĂ€re hier schon die stolze 4000 erreicht!

Sullivan

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 10.01.2013, 14:59

Hallo Martina,

unter dem von Benu gestern angegebenen Link zur Schumann-Resonanz finden sich noch mehrere Dutzend weitere Links zum Thema "Weltuntergang 2012 / Antworten auf Ihre Fragen". Diese Artikel wurden alle vor Dezember 2012 verfasst und sind ĂŒberaus lesenswert.

Die Tatsache, dass es geistige Welten und KrĂ€fte gibt, die der Wissenschaft noch nicht zugĂ€nglich sind, sollte esoterische Autoren nicht immer wieder dazu verfĂŒhren, unhaltbare Aussagen zu machen.

Die Wissenschaft selbst hat allerdings auch eine Geschichte voller Irrungen und Wirrungen.

Sullivan

martina1966
Alter: 51
BeitrÀge: 4141
Dabei seit: 2010

Beitrag von martina1966 » 09.02.2013, 12:56

Hallo Sullivan,

ja, da hast Du total Recht.
Vieles ist von Ansatz her richtig, dann wird von esoterischer Seite enorm viel hineingedeutet, was mit der RealtitÀt nichts mehr zu tun hat!
Leider vertrauen nicht Wenige den Aussagen... und sind spÀter bitter ent-tÀuscht.

Herzlicher Gruß!
Martina
StörgefĂŒhle sind nichts als der Schatten, den die Liebe wirft.

Benutzeravatar
Sigyn
Alter: 41
BeitrÀge: 24
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sigyn » 14.02.2013, 12:11

Wie zu erwarten war, ist ÜBERHAUPT NICHTS passiert.
NatĂŒrlich mĂŒssen die "Untergangs/Aufstiegs - GlĂ€ubigen" ja jetzt solche Statements wie "es vollzieht sich unmerklich", etc. von sich geben.
Meine Meinung: Anstatt im Wolkenkuckucksheim vom Aufstieg zu trÀumen lieber ganz handfest etwas gegen die Problem vor der eigenen Nase tun - dann wird diese Welt vielleicht auch irgendwann ein besserer Ort.
Gellend heult Garm vor Gnipahellir: es reißt die Fessel, es rennt der Wolf.
Vieles weiß ich, Fernes schau ich: der Rater Schicksal, der Schlachtgötter Sturz


BildBild

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
BeitrÀge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 14.02.2013, 14:31

Hallo Sigyn,

wenn du schreibst, dass - global gesehen - "absolut nichts" geschehen ist, dann stimmt das auch absolut.

Ich bin im Besitz esoterischer Zeitschriften von 1962 und davor, als die Aufregung Ă€hnlich groß war. Am 4. Februar 1962 gab es astronomisch die große Versammlung im Wassermann: Sonne, Mond, Merkur, Venus., Mars, Jupiter und Saturn fanden sich dort zusammen. Es hieß, jetzt beginnt das Wassermann-Zeitalter mit einem globalen Umbruch. Die alte Welt geht unter, die neue ersteht. Was geschah? Absolut nichts.

Als dann am 16./17. Februar 1962 eine schlimme Sturmflut Hamburg heimsuchte (siehe Wikipedia), schwatzten tatsĂ€chlich einige der Untergangspropheten, jetzt könne man ja eine ErfĂŒllung der Vorhersage sehen. FĂŒr 1962 waren aber wie fĂŒr den vergangenen Dezember terrestrische Verschiebungen globalen Ausmaßes und Ă€hnliches vorhergesagt worden.

Bei weitem nicht alle Esoteriker wurden 1962 und 2012 von dem Massenwahn erfasst, die physische Welt werde in ihren Grundfesten erschĂŒttert. Es waren aber doch erstaunlich viele, darunter auch Wissenschaftler.

Was in der geistigen Welt geschehen ist und weiterhin geschieht, ist eine ganz andere Frage. Dass es fĂŒr jeden Menschen einen Aufstiegsprozess (Ascension) gibt, der auch einmal die ganze Erde erfassen soll, wird erstmals von der amerikanischen "I AM Activity" (Saint Germain Foundation) www.saintgermainfoundation.com seit 1932 gelehrt. Auch die Begriffe Violette Flamme (Violet Flame) und Aufgestiegene Meister (Ascended Masters) werden hier erstmals gebraucht und erklĂ€rt. Viele Autoren und Gemeinschaften haben sich seither an dieser Lehre bedient, und sie teilweise grotesk verfĂ€lscht.

Dein Vorschlag, die Ärmel hochzukrempeln, gefĂ€llt mir gut!

Sullivan

Antworten