2012 – Die Wandlung beginnt – Jetzt !

Für alles was mit Prognosen bis hin zum Weltuntergang zu tun hat.
Benutzeravatar
engelliebe64
Alter: 54
Beiträge: 4
Dabei seit: 2010

2012 – Die Wandlung beginnt – Jetzt !

Beitrag von engelliebe64 » 01.03.2011, 07:57

Hallo alle zusammen,

ich habe einen sehr interessanten Presseartikel zu den Demonstrationen in Nordafrika gefunden, der diese in verbindung mit 2012 bringt. Ich finde es spannend, was da passiert.

Liebe Grüße
engelliebe64

Tunesien, Ägypten, Libyen, Jemen – das ist erst der Anfang. Die Menschen lehnen sich auf gegen die Jahrzehnte lange Ausbeutung und Willkür der Despoten und Diktatoren und verjagen sie aus ihrem Land.

Dabei können einem die bedauerlich entrückten Herren Ali, Mubarak, Gaddafi und Co fast Leid tun. Sie scheinen kaum Zeit zu finden, ihre Koffer zu packen und das Land zu verlassen, so schnell fegt sie der Zorn des Volkes hinweg. Was vor wenigen Monaten noch vollkommen unvorstellbar schien, mutet nun einem Feuerstrum an, der sich über die nordafrikanische Region hinaus ausbreiten wird. Und viele weitere Diktatoren und sogenannte Herrscher dürften schon einmal das Nötigste für ihre rasche Abreise vorbereiten.

Das Volk erkennt seine Macht und nutzt sie. Sie taumeln protestierend und noch etwas unsicher über die großen Plätze ihrer Städte und wundern sich selbst, was sie gemeinsam erreichen. Schaut man in die siegreichen Augen der friedlich protestierenden einfachen Menschen, kann man tiefe Freude und Erleichterung sehen. Man erkennt aber auch einen Gesichtsausdruck, der zu fragen scheint: „Warum haben wir auf ein Mal eine solche Macht?“.

Jahrezehnte lang wurden sie unterdrückt, ausgebeutet und ermordet. Dabei mußten sie mit ansehen, wie sich ihre Herrscher über alle Maße hinaus bereicherten, während das Volk verhungerte. Einige zaghafte Aufstände hatte es schon gegeben, aber diese wurden im Keim erstickt und brutal nieder geknüppelt.

Warum also gelingt jetzt im Federstreich, was jahrelang unmöglich schien?

Es gibt so etwas, wie die Qualität der Zeit. Das sind Perioden, die bestimmte Pläne und Vorhaben zu unterstützen scheinen. Und in eine solche Phase wandelt sich nun unsere Zeit.

Der 21.12.2012 ist nur ein Datum, an dem zufälliger Weise der Maya Kalender endet. Es wird an diesem Tag keine Katastrophe über die Erde hereinbrechen und sich auch kein jüngstes Gericht offenbaren. Es handelt sich lediglich um das Ende eine Zeitrechnung und damit dem Beginn einer neuen. Es wird eine große Wandlung eintreten, sehr langsam und diese Wandlung hat bereits begonnen.

Es sind nicht nur die Ereignisse in Nordafrika. Zahlreiche unspektakulärere Änderungen und Bewußtwerdungen geschehen auf der ganzen Welt – und sie geschehen progressiv. Immer schneller und immer deutlicher erkennen die Menschen, dass das bisherige System in eine Sackgasse führt und sie entfachen eine Energie, die unaufhaltsam sein wird.

Der Freiheitsdrang und die Sehnsucht nach Individualität und Gerechtigkeit wird sich über den ganzen Planeten verbreiten. Nach Nordafrika und weiteren Staaten wird sich auch die sogenannte zivilisierte Welt damit auseinander setzen müssen. Es wird nicht nur bei ein paar tausend Flüchtlingen bleiben, die sich eine bessere Zukunft erhoffen, oder bei immer höher steigenden Rohstoffpreisen, die die Wirtschaft erheblich belasten wird.

Die diktatorischen Machthaber in China werden ebenfalls vertrieben und dann wird die Weltwitschaft erheblich wanken. Fallen wird sie dann, wenn die nächste Finanzkrise hereinbricht, die von einigen Monopoli spielenden Bankern verursacht und alle bisherigen Dimensionen sprengen wird. Dann werden auch die westlichen Völker der Industriestaaten auf die Straße gehen und ihre unfähigen Oberhäupter aus Politik und Wirtschaft verjagen.

Eine Zeit des Chaos wird über die Erde hereinbrechen, und gut möglich, dass auch sie sich selbst ein paar Male kräftig schütteln wird, mit Feuer spuckt und mit Fluten die Küstengebiete verwüstet. Aber auch das wird nicht der Untergang der Welt sein, oder das jünste Gericht. Es wird eine Zeit des Umdenkens sein und eine Chance bieten, die den Menschen die Möglichkeit einräumt, ihre innere wahre Natur mit der äußeren wahren Natur wieder zu vereinen.

Jeder Mensch, der aufmerksam beobachten und des Denkens mächtig ist, weiß, dass das jetzige System des Weiter, Höher, Schneller, Mehr, keine Zukunft hat und in den Abgrund führen wird. Die kleinen, graduellen Verbesserungen einiger Optimisten werden das nicht stoppen.
Eine radikale Änderung kann, und wird das Ruder herumreißen. Die Qualität der Zeit dafür ist da und die Wandlung vollzieht sich schon – Jetzt!

Mehr zum Thema und die Möglichkeit zur Diskussion gibt es auf themenwelt.secret-meditation.de

+++ Wichtiger Hinweis für Redaktionen: Urheber dieser Pressemitteilung ist der Verlag Jakobsweg live. Der Urheber erlaubt die kostenfreie Nutzung und Verwertung dieser Pressemitteilung in jedweder Form. Kürzel für den Verlag Jakobsweg live ist VJL +++



Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 09.05.2011, 17:22

Hier auch noch ein Link von mir zum Thema:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... n-hat.html
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Benutzeravatar
BabaJaguar
Alter: 6
Beiträge: 2746
Dabei seit: 2007

Beitrag von BabaJaguar » 09.05.2011, 17:51

vielen dank für den interessanten beitrag. das es nicht nur eine quantität der zeit gibt sondern auch eine qualität weiss jeder astrologe. vor der japan-katastrophe sagten astrologen im tv, dass am freitag was sehr gravierendes passiert was weltweit grösste aufmerksamkeit erregt. ein umdenken bewirkt.. nur weiss man inhaltlich oft nicht konkret was und wo es sein wird. uranus zeigte aber erdbeben an. und ich glaube hier im guten auch an eine qualität der zeit. in europa geschah allein in wenigen jahren z.b etwa ab 1970 gravierendes. immer mehr wurden ausländer, homosexuele usw anerkannt. auch frauen mussten danach nicht mehr ihre ehemänner fragen ob sie arbeiten dürfen. europa wuchs zusammen. der kalte krieg wurde beendet. die ddr musste sich verabschieden. natürlich wird es nach 2012 weiter probleme geben..aber ich meine man spürt deutliche änderungen. wenn man das heutige mit dem mittelalter vergleicht..und ich denke, dass die länder immer und immer mehr "nachziehen" .trotz illuminaten... :? :smile:
Bild
Die Welt ist meine Vorstellung.
Ich weiss, dass ich nichts weiss.

Sprosse
Alter: 6 (m)
Beiträge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 10.05.2011, 18:45

ich hoffe mal die Wellen werden sich auch in die westliche Welt ausbreiten. Denn daß es so nicht weiter gehen kann, weil es irgendwann zum Kollaps führt, ist ja wohl schon seid langem klar. Doch einzelne können da nichts, und die Allgemeinheit nimmt es leider immer bloß hin. Es müste zu ne Art Aufstand gegen die Politik kommen.
Ich wäre dafür sie ganz abzuschafen.

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 10.05.2011, 18:59

Also ich habe nicht dagegen, wenn sich so einiges ändern würde. Aber ist Euch bewusst was Bürgerkriegsähnliche Zustände bedeuten? Ist Euch klar was Anarchie für jeden einzelnen heißt? Es kann eine Chance sein, es kann aber auch den Untergang bedeuten. Der Grad dazwischen ist wirklich SEHR schmal. Viel Kraft ist dafür nötig, das "Ruder in die richtige Richtung zu reißen".
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Sprosse
Alter: 6 (m)
Beiträge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 10.05.2011, 19:13

man muss ja nicht gleich ein Stein in die Hand nehmen. Ich wäre auch lieber für einen friedlichen Wandel. Aber wenns so bleibt wie bisher. Die Politiker halten sich doch eh an nichts, und bringen immer obskurere verwirrende Gesetze die nichtmal sie selbst überblicken.

Aliqui
Alter: 30 (m)
Beiträge: 302
Dabei seit: 2010

Beitrag von Aliqui » 13.05.2011, 13:55

Sprosse hat geschrieben: Es müste zu ne Art Aufstand gegen die Politik kommen.
Ich wäre dafür sie ganz abzuschafen.
Das Problem des Ganzen (auch wenn ich auch dafür wäre, aber noch nicht jetzt) ist der gute alte Wille, denn der Wille ist Egoismus und der Wille führt nunmal dazu, dass Menschen Steine in die Hand nehmen und ihn dann auch werfen. Es gibt noch eine Reihe anderer Gründe hierfür, aber ich denke in diesem Sinne ist es schon das Wichtigste. Der Schopenhauer hat es schon damals sehr gut erkannt: Die Verneinung des Willens, denn nur dann kann man in Frieden leben.
Sprosse hat geschrieben:. Ich wäre auch lieber für einen friedlichen Wandel. Aber wenns so bleibt wie bisher. Die Politiker halten sich doch eh an nichts, und bringen immer obskurere verwirrende Gesetze die nichtmal sie selbst überblicken.

Gewalt, ist wohl die primitivste Form des Egoismus'. Sieht man Alltäglich in den Nachrichten. Man kann etwas Schlechtes nicht mit etwas Schlechtem bekämpfen. Was soll daraus werden? Was gutes? Ich denke auch hier ist, wie ich schon oben meinte, der Schlüsselansatz der Wille.
Die Politiker sind ja wohl nur Marionetten der Industrie; Warum? Weil sie einen Willen haben, sehr beengt sehen und sich und so ist es leider bei fast allen Menschen, sich nur um sich selber kümmern. Ich denke, dass Korruption wohl Tagtäglich ist, wenn es auch "nur" Spenden für Wahlpropaganda sind.
Die Industrie lenkt mit vielen kleinen und sehr wohl auch großen psychologischen Tricks unseren Willen; Warum? Weil es Ihnen Geld gibt und sie haben Macht über unseren Willen, leider. Daher ist für mich der einzige Ausweg aus der ganzen Misère die Verneinung des Willens, denn dann haben diese ganzen Leute keinen Angriffspunkt mehr, um uns zu schwächen und über kurz oder lang wird ihnen nichts andere übrig bleiben sich entweder das Leben zu nehmen, weil sie so einen starken Willen haben und der nicht mehr befriedigt wird oder sie lernen ohne Willen zu leben.

Meine Meinung.
Das Glück deines Lebens liegt in der Beschaffenheit deiner Gedanken

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 19.05.2011, 10:17

Nun ja, über diesen Herrn kann man sich unterschiedliche Meinungen bilden. Schaut mal hier:

http://www.apologeticsindex.org/2027-ha ... mily-radio

Allerdings ist das in Englisch. In Deutsch habe ich auf die schnelle nichts gefunden, was aber auch nicht verwunderlich ist, da das eigentlich aus den USA kommt.
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Sprosse
Alter: 6 (m)
Beiträge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 19.05.2011, 13:46

LOL
und der Torwart kriegt den Ball vor den Kopf "Ouuttschh..." Bild
---------------------------------------------------------------------

Benutzeravatar
Schwester
Alter: 48
Beiträge: 2437
Dabei seit: 2009

Beitrag von Schwester » 19.05.2011, 13:47

Wenn dann alles zuende ist, wer bekommt dann überhaupt den Pokal???
Halte einen Moment an, schau Dich um, dieser Moment wird so nie wieder kommen. Jeder Moment ist es wert, festgehalten zu werden.

Aliqui
Alter: 30 (m)
Beiträge: 302
Dabei seit: 2010

Beitrag von Aliqui » 19.05.2011, 22:10

Na ja, dann verbringe ich halt meinen letzten Tag gesund mit meiner Freundin, nen besseres Ende könnte man sich ja nun so nicht aussuchen :-)
Das Glück deines Lebens liegt in der Beschaffenheit deiner Gedanken

Sprosse
Alter: 6 (m)
Beiträge: 585
Dabei seit: 2011

Beitrag von Sprosse » 19.05.2011, 22:18

ach, es wird ein "Und täglich grüßt das Murmeltier"
es wird solange wiederholt, bis alles zum Schluß perfekt abläuft, und sich alle dick umarmen.

Antworten