Risiko bei Astralreisen

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1191
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 14.01.2018, 22:29

Mein lieber Suli, da sieht man mal wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können!

Ich hab echt nie etwas von eigener Meinung bei dir gesehen, sondern lediglich st√§ndige Verweise auf die Ansichten vergangener Gr√∂ssen und aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate, dieser Herrschaften , die nur selten, wenn √ľberhaupt, zum Kern der Dinge passten die diskutiert wurden.

Was mein Gehirn betrifft war ich immer in bester Verfassung, diesbezueglich musst du dir also keine Sorgen machen!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 14.01.2018, 22:34

Welthupferl,

es sind bereits √ľber 1800 Beitr√§ge, die es dokumentieren.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 14.01.2018, 22:56

Wieder mal geschafft ? Denke an das Körnchen.

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1191
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 14.01.2018, 23:12

Oha @ Biba hab ich bei der pl√∂tzlichen Flut hier tats√§chlich √ľberlesen.

Es ist wiklich so, dass die Info-flut bei einem Gedankenaustausch unter Empathen einen regelrecht erschl√§gt. Man nimmt jedoch unglaublich vieles f√ľr sich mit
.
Ich bin nur einmal an jemanden geraten den man als falsch bezeichnen könnte.
Das war eine sehr schlimme Erfahrung.

Gegen den Kerl könnte man sogar Energievampire als harmlos bezeichnen.
Es gab zwar 2,3 Leutchen bei uns im Chat, die ein höheres Energielevel besaßen aber seine Macht beruhte mehr auf Wissen.
Der trug Erinnerungen in sich, die tief bis in die Kultur der fr√ľheren Menschheit reichten.
Es beruhte nicht nur auf seinen enorm vielen Vorleben, sondern auch auf dem was er anderen an Wissen gestohlen hatte.
Er besaß jedenfalls unglaublich viele Fertigkeiten. Quasi so eine Art moderner Leonardo Davinci.

Sein Charme √ľberspielte bravor√∂s seine Machtgier. Ich war nicht der Einzige von uns der auf ihn hereinfiel.

Du weisst sicher wie es einem geht wenn die eigenen Abschirmung bis zu Stehkragen belastet wird.
Ich hatte noch tagelang das Gef√ľhl mein Sch√§del w√ľrde zerplatzen.
Ich musste sogar krankfeiern damals.
Immerhin bin ich aus der Geschichte heil rausgekommen. Allerings wohl nur, weil die Zusammenkunft in einem Querry des Chats stattfand und sich starke Empathen im Chat sellber aufhielten und deren Energien meine Abschirmung verstärkten.

Donnerwetter obwohl die Geschichte mindestens 10 Jahre her ist, bemerke ich gerade , dass mich die Geschichte immer noch mitnimmt.

P.s √ľbrigens hast du Recht, seit 2 Tagen geht es mir irgendwie erheblich besser mit meiner Atmung.
Keine Ahnung wieso.

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 14.01.2018, 23:25

@ Biba

Als harmonischer Tagesabschluss hier die letzte Strophe des ber√ľhmtesten deutschen Abendlieds:

"So legt euch denn ihr Br√ľder in Gottes Namen nieder. Kalt ist der Abendhauch. Verschon uns Gott mit Strafen und lass uns ruhig schlafen. Und unsern kranken Nachbarn auch."

(Matthias Claudius)

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1191
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 14.01.2018, 23:33

@ Suli - erkennst du eigentlich das eigentliche Problem?

Du kannst nicht einfach schreiben "Metzinger" zum Thema Astralreisen.

Jeder, weder Biba ich oder sonstwer sind in der Lage dadurch deine persönliche Meinung zu erfassen..

Fragt dann irgendwer nach wird er in Diskuussionen in Nebenschauplätzen verwickelt.

Welche Bedeutung Metzinger f√ľr die astrale Welt, die Esoterik oder Mystik hatte, dass er ein ber√ľhmter anerkannter Wissenschaftler und Professor war, wieso es blo√ü Menschen geben kann,die noch nie etwas von ihm geh√∂rt haben ...... und so weiter und so weiter.
Zu dem eigentlich Thema trägst du in den seltsten fällen etwas bei.

Da passiert ständig das Gleiche,

was Biba da treffend bemerkte, plötzlich bist du selber das Thema des threads.
Das ist in dutzenden Fällen beweisbar, hier im Forum !

Ich hatte wirklich gedacht du hättest dich geändert und schon haben wir wieder den gleichen Mist. ---seufz

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1191
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.01.2018, 01:41

Ich bin sicher, dass wir uns irgendwann mal näher unterhalten!

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 15.01.2018, 06:45

Unaufmerksames Welthupferl,

nun glaub' es mir doch endlich: Thomas Metzinger "war" nicht ein Philosophieprofessor, wie du schreibst, sondern er ist es immer noch, lehrend an der Universität Mainz (siehe Wiki). Das habe ich doch klar und deutlich 2 mal gesagt.

Wer √ľber Astralreisen etwas wissen will, liest m√∂glicherweise meinen Hinweis auf Metzinger mit besonderem Interesse, weil dieser schon als Jugendlicher von v√∂llig unbeabsichtigten Astralaustritten erschreckt wurde. Deshalb beschaffte er sich alle erreichbare Fachliteratur dar√ľber. Es liegt doch nahe, dass ein solcher Mann, der sich in der Sache sowohl praktisch als auch theoretisch auskennt, zuverl√§ssige Informationen geben kann. Mein Beitrag passt also genau zum Thema.

Es wird von dir nicht erwartet, dass du alle Beitr√§ge anderer Teilnehmer verstehst. Bei meinen Beitr√§gen ist deine Verst√§ndnisl√ľcke eben besonders gro√ü. Deine Analyse trifft f√ľr einen verst√§ndigen Leser √ľberhaupt nicht zu. Du kannst daf√ľr kein einziges konkretes Beispiel nennen.

________________________________

Dichtender Biba,

mit dem Bierbauchgedicht hat dich vielleicht einmal jemand zutreffend selbst beschrieben, und du willst es jetzt an mich loswerden. Dass ich seit jeher Nichttrinker bin, ist in meinen Beiträgen mehrfach nachzulesen.

Jedes literarische Kunstwerk ist nur aus seiner Zeit heraus zu verstehen. Matthias Claudius glaubte damals an einen strafenden Gott. Das st√∂rt au√üer dir und m√∂glichen Gesinnungsgenossen keinen vern√ľnftigen Menschen. Der junge TeleMakeUs nannte einmal jemanden, der √§hnlich wie du auf einen anderen Text schimpfte, w√ľtend einen Kulturbanausen. Er selbst brachte beachtliche eigene k√ľnsterische Bilder ins Forum.

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1191
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 15.01.2018, 09:40

Du versthste es wirklich nicht @ Suli.
Dein Verweis an Metzinger und Konsorten erklärt deine eigene Ansichten nicht im entferntesten.
Es bestenfalls zu vermuten, dass du die Ansichten Metzingers √ľber Astralreisen √ľbernommen hast.

Wenn ich was von Metzinger wissen wollte, w√ľrde ich mich mit ihm in Verbindung zu setzen.
Da br√§uchte ich keinen SUli f√ľr.

Was ich von ihm gelesen hab zeigte mir allerdings , dass er selber, nicht zwischen Astral und Traumreisen zu unterscheiden vermag. Dementsprechend ist er kein interessanter Gespr√§chspartner f√ľr mich.
F√ľr Otto Normalverbrauchen d√ľrften die Unterschiede die ich da sehe ja durchaus auch vollkommen unerheblich sein.
F√ľr Leute die F√§hig sind derartige Reisen zu bewerkstelligen sieht das etwas anders aus, die sollten schon etwas mehr an Input erhalten.
Nicht, dass ich mich irgendwie √ľber den Herrn Metzinger erheben wollte. Es hat dann nur eben keinerlei Sinn f√ľr mich, zumindest sehe ich den nicht, mit ihm zu diskutieren.
Vermutlich käme es dann nur zu so sinnlosen Debatten wie jetzt miit dir.

So etwas bringt mich nicht nach vorn sondern stiehlt mir nur meine Zeit.
Ich √§rgere mich dann mmer √ľber nur mich selber. Zu meiner Entschuldigung, ich mag zwar zwar ein ein sehr weit entwickelter Empath sein aber ich bin auch nur ein Mensch und empfinder √Ąrger oder Frust wie jeder Andere. Deswegen komm ich irgendwie nicht umhin auf deine Zeug zu reagieren
Immer im Hinblick dessen oder in der Hoffnung dass irgendwas von meinen Stellungsnahmen zu deinen Einw√ľrfen irgendwie bei dir ankommt.
Da bedarf es jedenfalls keinerlei Kommentare deinerseits, ob Metzinger die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, ob der noch lebt oder nicht oder ob der Professor oder Kloputzer war.
Das interessiert mich alles die Bohne.
Es ist mir weder ein Bed√ľrfnis ihn auf die Unterschiede aufmerksam zu machen noch ihn eines besseren zu belehren. Der w√ľrde auch wohl kaum daran interessiert sein seine Werke revidieren zu m√ľssen oder zu widerrufen. Als Einstiegswerk k√∂nnte ich mir schlimmeres vorstellen als das was Metzinger da verzapfte.
Wie schon einige Male erw√§hnt hab ich nicht vor als Schulmeister oder Guru aufzutreten. Diese Rolle √ľberlass ich gerne ihm oder Anderen.
Wie du ja selber zu berichten wusstest, war die Birken-dingens auch Toilettenfrau bevor sie zur Professorin wurde.
Im Gegensatz zu dir war mir das Berufsbild irgendwelcher Leute nie wichtig.
Mir ging es immer mehr um die Inhalte dessen was die Leute von ich geben als um ihre angebliche Reputation.
Ich glaube ich hatte irgendwo schon erwähnt, dass ich schon Putzfrauen kennenlernte die einen weitaus grösseren Horizont aufwiesen als irgendwelche Professoren.
Leider geh√∂rte die Birkenbihl nicht dazu. Bei ihr h√§tte sich das ja echt gelohnt sich mit einer Putzfrau zu unterhalten, wie ich das Dank dir ja jetzt weiss. Meine Sicht der Dinge hat wohl durchaus etwas f√ľr sich.

Ich w√ľrde ja auch dir gerne lauschen, was ich ja auch tue, wenn du mal was sinnvolles zu sagen hast

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 15.01.2018, 10:41

Biba,

unbefangene Leser werden deinen Aussagen nicht zustimmen.

_________________________________


Hi Welthupferl,

in einem Esoterikforum suchen Leute Informationen und Gedankenaustausch. Das Thema Astralreisen ist √ľberaus interessant. Viele halten es f√ľr einen Schwindel von A bis Z. Wenn dann ein amtierender Professor beschreibt, wie er schon als Jugendlicher durch genau solche Erlebnisse ungewollt in Angst und Schrecken versetzt wurde, ohne jemals zuvor davon geh√∂rt zu haben, werden manche Zweifler m√∂glicherweise stutzig und gehen der Sache weiter nach. Vielleicht mit ungeahnten Folgen. Damit h√§tte ich mich n√ľtzlich gemacht und dem Forum einen Dienst erwiesen.

Lies bitte die Forumsregeln. Es wird darin nicht gefordert, dass die Teilnehmer eigene √ľbersinnliche Erlebnisse berichten. W√§re es so, dann w√ľrden sich viele gar nicht erst anmelden, auch wenn sie in dieser Hinsicht besonders viel mitzuteilen h√§tten. Wer sich dazu berufen f√ľhlt, wird es √∂ffentlich tun. Dagegen ist auch nichts zu sagen. Die anderen sprechen dar√ľber lieber nur im Freundeskreis.

Die Forumsleitung hat in weiser Voraussicht eine Ignorierfunktion geschaffen. Damit kann jeder User alle Beiträge eines ihm nicht genehmen Teilnehmers ausblenden. In deinem jetzigen Gesundheitszustand könnte der Gebrauch dieser Möglichkeit deiner Genesung förderlich sein,

meint Sullivan

Benutzeravatar
Sullivan
Alter: 60 (m)
Beiträge: 1933
Dabei seit: 2012

Beitrag von Sullivan » 18.01.2018, 20:29

@ Bani

Innerhalb der Esoterik bilden diejenigen, die Akademiker f√ľr grunds√§tzlich unf√§hig halten, spirituelle Erfahrungen zu machen, eine strenggl√§ubige Sekte. Ich konnte bisher noch kein einziges dieser Sektenmitglieder eines Besseren belehren. Wenn man sie auf den Philosophieprofessor Osho verweist, hei√üt es: "Ausnahmen best√§tigen die Regel." Ich finde Trost bei Schiller: "Gegen Dummheit k√§mpfen G√∂tter selbst vergebens."

Weltenspringer
Alter: 66 (m)
Beiträge: 1191
Dabei seit: 2014

Beitrag von Weltenspringer » 19.01.2018, 00:54

@ Suli tu mir einen Gefallen und verweis mich bitte nicht auf Osho. Ich hatte den schon gefressen bevor mich Horus mit dessen belämmerten Kinder-Geschichtchen, ohne Sinn und Arsch, beballert hat.
Der ist f√ľr mich son? e Art Guru f√ľr Arme und Zur√ľckgebliebene, obwohl er Selber mit Sicherheit weder das Eine noch das Andere war.
Also weder Zur√ľckgeblieben noch arm!
M√∂glicherweie hat er das jedoch nichtmal zu verantworten. Ich denke die Zeit war gekommen f√ľr Leute wie ihn und Konsorten.
So etwas passiert ständig und immer wieder.

Luther war mit seine Gedankengut auch nicht der Einzige als die Zeit reif war, siehe Kalvin usw.

Auch die großen Diktatoren tauchten fast alle zur gleichen Zeit auf. Hitler...Stalin.
Fast jedes europäische Volk wies so einen Vogel in dieser Zeit vor.

Ich denke diese intervallm√§ssigen Ereignis-Sch√ľbe sind ein wichtiger Entwickungsbestandteil der Menscheit.

Jetzt haben wir eben die Trump-Zeit. Von der Sorte tauchen immer mehr auf.
Ich pers√∂nlich denke - die brauchten wir dringend , um den alteinhergrachten etablierten M√ľll endlich von uns abzustreifen und um neue Wege zu finden.

Antworten