meine träume

Dieses Forum ist f√ľr junge Hexen und Magier.
Antworten
Benutzeravatar
nupelda
Alter: 20
Beiträge: 27
Dabei seit: 2012

meine träume

Beitrag von nupelda » 02.08.2012, 03:19

Hallo ihr jungen hexen also mich beschäftigen meine träume sehr
Weil während ich träume weiß ich das ich träume ich versuche mich nichts zu wecken und den sinn des traumes zu verstehen aber immer kurz davor wache ich auf z.B. gestern habe ich geträumt und ich wusste das ich gerade im schlaf bin ... im im traum sah ich meine cousine sie aß eis ... ich wollte auf wachen
Das tat ich auch dachte ich zu mindestin dann hab ich mir selbst während ich geschlafen hab gesagt du bist noch nich wach also wach auf ...komisch oder? Was heißt das ach ja und meine cousine hatte an diesen tag wirklich eis gegessen und das war nicht das erste mal das ich von der zukunft träume.....




Sorry weil ich ohne punkt und komma geschrieben hab aber mit handy ist das nichtvso leicht



-Nupelda
wie weit muss man gehn
um das alles zu verstehen was vor sich geht
und was nur behauptet wird nach der wahrheit kannst du fragen
vergeblich niemand wird was dazu sagen
bis ans ende unsere tage wird geheim bleiben die antwort auf meine frage ...

LindhSara
Alter: 20
Beiträge: 37
Dabei seit: 2012

Beitrag von LindhSara » 22.09.2012, 22:33

Also mal zusammen..
Du hast geträumt, deine Cousine isst ein Eis.
Am Tag danach, iss sie ein Eis.
So war¬īs?

Also...
Eis essen, ist ja was ganz schön alltägliches.
Es könnte ja auch sein, dass du dich im Traum an eine Situation erinnert hast, wo deine Cousine Eis gegessen hat, oder du hast am Tag zuvor gewusst, dass ihr wohl ein Eis essen werdet.
Oder hat sie, dir das später nur erzählt?

Und dass du Träume bewusst wahrnimmst...
Das ist eigentlich, nicht so komisch...
Das kommt ja manchmal vor, wieso, keine Ahnung.
Aber, das sind dann vermutlich die Träume an die wir uns auf jeden Fall erinnern.
....
Ach. Du weißt sicher, dass der Schlaf in Phasen geteilt wird?
Die, ich glaube man sagt, REM-Phase, oder?
Diese Phase, ist die, in der man träumt.
Häufiger gegen morgen.
Und ich glaube, manchmal auch, direkt vorm Aufwachen (dem entg√ľltigen)
...
He... Was ist, wenn wir alle Tr√§ume bewusst erleben, wenn wir sie in der REM-Phase, kurz vorm Aufwachen haben, weil dann unser Bewusstsein ja schon langsam zur√ľckkehrt?
Aber ich erzähl wieder so viel, was keiner wissen will, stimmts?
Aber du hast, soweit ich verstanden habe, ja auch keine konkrete Frage gestellt...

Alles Liebe
LindhSara :sunny:

Sala
Alter: 51
Beiträge: 187
Dabei seit: 2012
Kontaktdaten:

Beitrag von Sala » 23.09.2012, 02:38

Hallo nupelda,

darf mich mal als alte Hexe hier melden.

Versuche mal das Buch zu bekommen: "Die Aussendung des Astralkörpers" von Carrington und Muldoon.

Dieser Kommentar wird Dich vielleicht auch interessieren:
viewtopic.php?f=3&t=10489

Und nun zum Vorhersehen:
Im "√Ąther" formiert sich, was sein wird auf feinststofflicher Weise. Die ganz gro√üen Ereignisse schon sehr fr√ľh. Die kleineren etwas sp√§ter, quasi kurz vorher. Es sind immer mehr Menschen, die das dann schon sehen k√∂nnen. Fr√ľher waren es ein paar Wenige, die so hellsichtig waren. Manche k√∂nnen bei Tageswachheit "sehen". Manche nehmen sich Hilfmittel, um das Bewusstsein in die entsprechende Frequenz zu bringen. Die einen schauen in eine Kugel, in den Kaffesatzt, legen Karten, ... Dazu gibt es eben verschiedenen Methoden, andere k√∂nnen es so. Immer ist die Dynamik dazu, dass der Kontakt zum "√Ąther" hergestellt wird. √Ąther schreibe ich in Anf√ľhrungsstrichen, weil unterschiedliche Begriffe verwendet werden; Zugang zu Gott, Anbindung an die Geistige Welt, u. v. m.

Du warst aus Deinem Körper heraus und warst in eine andere Dimension getreten.

Bis ich Geistheilerin geworden bin, hatte ich unendlich viele dieser Erlebnisse. Hatte auch immer wieder Phasen in meinem Leben, wo ich mich dann damit auseinander gesetzt habe. Bekam dann aber jeweils Angst davor und wandte mich wieder ab. Bis alles so extrem wurde, dass ich beschloss, mit jemandem dar√ľber reden zu wollten. Die Ausbildung zur Geistheilerin dann, half mir damit umzugehen und den Ein-/Ausknopf zu finden.

In einer dieser Phasen ging ich dem Thema Dejavu auf den Grund. Ich dachte, wenn es ein "Traum" war, dann m√ľsste es m√∂glich sein, dass ich mich an den Traum erinnere, diesen wieder aufnehmen k√∂nnen und sehen k√∂nnen, wie dieser Traum nun weiter geht. Ich versuchte es und zu meinem Erschrecken (damals) gelang das auch. Somit hatte ich die Zukunft gesehen. Es ging so weit, dass ich festellte, dass offenbar alles vorherbestimmt sein musste. Da ich dann alles im Voraus wusste, schaltete ich davon wieder ab, denn das Leben wurde langweilig. Wollte ja noch √ľberrascht werden und staunen k√∂nnen.

Ob nun tatsächlich alles vorherbestimmt ist, wirft ein eigenes Thema auf. Dazu gibt es die unterschiedlichsten Ansichten. Meine heute ist ein klares Jaein.
- Es ist schon in gewisser Weise vieles formiert von dem wir Teil sind.
- Wir k√∂nnen uns immer entscheiden f√ľr unsere Gedanken und unsere Haltung.
- Wer Kraft hat, kann schon Veränderung und Umbruch bewirken durch Einwirken in das Feinstoffliche
- Wer nichts verändern will, bleibt in Übereinstimmung mit dem Formierten. Wenn das ein Gutes ist, bleibt man dabei, ansonsten wird die Ordnung gestört, was man vielleicht nicht will. Die, die dieses Gottvertrauen haben, denen geht es in der Regel emotional gut.

Ich hoffe, das hilft Dir zunächst als Erklärung.

Liebe Gr√ľ√üe

Sala

Benutzeravatar
MagisterQueMaga
Alter: 52 (m)
Beiträge: 16
Dabei seit: 2012

Beitrag von MagisterQueMaga » 04.11.2012, 12:29

Hallo nupelda,
wenn ich das richtig sehe, ist der Schwerpunkt und die Frage in Deiner Erzählung:

...ich wollte auf wachen ...Das tat ich auch dachte ich zumindest dann hab ich mir selbst während ich geschlafen hab gesagt du bist noch nicht wach also wach auf ...komisch oder?

Dass Du wach wirst, Dich schlafend siehst und dann erst richtig wach wirst, deutet darauf hin, dass sich Dein Geist mit dem Bewußtsein verbindet und sich vom Körper lösen kann um eine sogenannte Astralreise zu unternehmen.
Dein Ego läßt dies aber nicht zu, weil das Ego nicht "sterben" will, was eigentlich Quatsch ist, da dass Ego nicht stirbt, nur weiß es dass nicht.
Viele Menschen trainieren hart um diesen Zustand zu erreichen, und um so älter der Mensch wird, um so schwieriger ist es weil dass Ego im Lauf der Jahre immer stärker und mächtiger wird.
In Deinem Alter tritt solch ein "Phänomen" häufiger auf, da Du noch nicht so vorbelastet bist.
ich w√ľnsche Dir, dass Du lernen wirst, diese F√§higkeit zu behalten und auszubauen.
Liebe Gr√ľ√üe
MagisterQueMaga
Magie ist die wahre Macht im Leben

Benutzeravatar
nupelda
Alter: 20
Beiträge: 27
Dabei seit: 2012

Beitrag von nupelda » 04.11.2012, 20:23

Dankeschön :D
Aber wie kann ich denn lernen , also besser werden ?!
Ich freu mich auf die antwort :))
Nupelda ‚ô•
wie weit muss man gehn
um das alles zu verstehen was vor sich geht
und was nur behauptet wird nach der wahrheit kannst du fragen
vergeblich niemand wird was dazu sagen
bis ans ende unsere tage wird geheim bleiben die antwort auf meine frage ...

Antworten